Zurück zur Startseite
Hier erhalten Sie eine druckerfreundliche Version der aktuellen Seite
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Gaufinale der Mannschaften, männl., am 15.10.2017 in Gerlingen

Die Leonberger Turner fliegen wieder

Die im Jahr 2016 aus einer kleinen Gruppe unerschrockener Jungs und den zugehörigen Trainern  Heiko Diem und Raphael Zeile mit ihren Assistenten Gianluca Nepitella und Julius Hottmann wieder aufgebaute Turngruppe für Jungen in der TSG Leonberg wächst kontinuierlich und kann jetzt auch mit starken Leistungen von sich reden. Nach zarten Anfängen mit 3 Wettkampfturnern im Frühjahr, konnte die TSG mit 8 Turnern bis 9 Jahre/E-Schüler in 2 Mannschaften an dem Gaufinale an den Start gehen. Die neuen Trikots kamen dann auch pünktlich am Tag vor dem Wettkampf an, so dass alle Turner neu ausgestattet, mit guter Vorbereitung, viel Spaß und etwas Aufregung an den Start gehen konnten. Schließlich war es für 6 Jungs der erste Turn-Wettkampf ihrer noch frischen sportlichen Kariere.

Am Startgerät dem Reck gingen sie hochkonzentriert zu Werke. Angeführt von einer souverän vorgetragenen Übung von Lennard Görgens, konnten die anderen Turnkammeraden der 1. Mannschaft Philipp Diem, Christian Moll und Florian Wemmer ihre Nervosität in den Griff bekommen und mit soliden Übungen in den Wettkampf starten. Auch die 2. Mannschaft mit Ben Arendt, Chirstoph Diem, Colin Gommel, Christoph und Mathis Wang musste sich nicht verstecken, da sie doch trotz einfacherer, aber auch solide vorgetragenen Übungen gut in den Wettkampf starten konnten.

Am Sprung waren die Bedingungen nicht ganz so wie im Training. Das Brett nicht ganz so weich und die Höhe des Gerätes vorgeschrieben, so dass hier die Devise war: "Nur Fliegen ist schöner"
Gekonnt konnte sich Ben abfangen und es zeigte sich der Mannschaftsgeist, da alle begeistert von der Flugeinlage waren. Da jeder Turner zwei  Sprünge hat, war das nicht schlimm, denn der 1. Sprung war Ben schon ausgezeichnet gelungen und er wollte es eben noch mal besser machen.

Das dritte Gerät war dann der Barren. Hier zeigte wieder Lennard sein ganzes Können und wurde für seine Übung mit der Barrenhöchstwertung in seiner Altersklasse von 14,3 bei maximal 15 Punkten belohnt und damit sogar mehr als die Turner des MTV Stuttgarts. Ganz knapp verpasste die 1. Mannschaft mit 0,6 Punkten Abstand die Qualifikation für das Bezirksfinale.

Die D-Jugendturner Felix Heisenberg und David Seifert-Baldovi starteten mit  der WTG Heckengäu und verpassten mit 0,8 Punkten Abstand knapp einen Podestplatz. Julius Hottmann turnte Kür und erreichte mit seiner Mannschaft den 2. Platz.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Gaufinale der Mannschaften, weibl., am 14./15.10.2017 in Gerlingen

Starkter Auftritt der Leonberger Turnmädels

Am Wochenende fand in der Gerlinger Brückentorhalle das Gaufinale der Mannschaften statt. Wie üblich war die TSG Leonberg bei den Mädchen stark vertreten. Mit 10 Mannschaften konnte die TSG in jeder Alters- und Wettkampfklasse mindestens eine Mannschaft stellen, häufig sogar zwei.

In der jüngsten Altersklasse E8/9 konnten die Mannschaften in der Allgemeinklasse den 8. Rang von 10 angetretenen Mannschaften erreichen und in der Leistungsklasse sogar den 7. Rang von 11 Mannschaften. Den Sieg holte sich hier jeweils die TF Feuerbach.

In der Altersklasse D10/D11 mussten sich die Mädels der TSG in der Allgemeinklasse noch mit den Rängen 9 und 10 begnügen. Dagegen konnten sich die beiden Mannschaften in der Leistungsklasse Rang 2 und 5 von 13 gestarteten Mannschaften sichern.
Die Leonberg 1 Turnerinnen (Emilia Aranda, Sophia Kastner, Lucie Kircher, Xenia Kircher und Leonie Schuhmacher) konnten mit Abzügen von minimal 0.5 bis maximal 2 Punkte sehr sauber ausgeführte Übungen am absoluten Maximum zeigen, was in Summe mit 182,7 Punkten und damit nur 0.4 Punkte hinter dem Erstplatzierten der TF Feuerbach erreichen und sind damit für die nächste Runde, dem STB Bezirksfinale am 11./12. November in Donzdorf qualifiziert. Auch die Turnerinnen der 2. Mannschaft (Lilly Bissinger, Kathrin Schleenvoigt, Yvonne Strey und Nina Zürn) konnten ohne Absteiger ihre Übungen zeigen und konnten nach vier Geräten 172,6 Punkte erturnen. Die beste Reckübung in der D-Jugend zeigten mit jeweils 15,8 Punkten von 16 Lucie Kircher und Kathrin Schleenvoigt. Den besten Sprung zeigte mit 15,5 Punkten Xenia Kircher.

In der Altersklasse C siegte die Mannschaft mit Paula Frick, Nele May, Helen Rohrbach, Noemi Scheu und  Emma Uhle souverän mit 188,1 Punkten und konnte dabei 14 weitere Mannschaften hinter sich lassen. Dieser Sieg war auch gleichbedeutend mit der Qualifikation für das STB Bezirksfinale im November. Paula Frick und Helen Rohrbach bekamen bei fast allen Geräten die punkthöchsten Wertungen. Bei 16,3 und 16,0 von 17 Punkten bekamen sie die Höchstwertung am Balken. Auch die 2. Leonberger Mannschaft der Altersklasse C, die in der offenen Klasse an den Start ging, konnte mit 175,60 einen hervorragenden 5 Rang bei 14 gestarteten Mannschaften erzielen. Der Unterschied zwischen den beiden Wettkämpfen ist, dass in der Offenen Klasse deutlich schwerere Übungen geturnt werden dürfen und die Turnerinnen auch älter sein dürfen. Leider mussten alle Turnerinnen am Balken absteigen, so dass es wertvolle Punkte kostete, womit sie die Qualifikation verpasst haben.

Auch in den beiden Kürwettkämpfen konnte die TSG jeweils eine Mannschaft an den Start bringen. In dem Wettkampf LK2 waren 7 Mannschaften aktiv. Bei einem Sieg der TF Feuerbach konnten die Turnerinnen der TSG (Carmen Eisenhardt, Charlotte Holfeld, Charlotte Horvath,  Ellen May, Annika Scharr und Lorena Sirianni) mit 127,9 Punkten den 4. Rang erturnen. In dieser Wettkampfform werden auf Basis der international gültigen Wertungsvorschriften des Kunstturnens Deutschlandweite Vereinfachungen festgelegt, mit der dann die Übungen eigenständig festgelegt werden müssen. Schrittweise soll so der Übergang in den Kür-Bereich der Leistungsspitze ermöglicht werden.

In dem LK1 Wettkampf, der höhere Anforderungen als der oben beschriebene LK2 Wettkampf verlangt und über dem direkt Wettkämpfe nach internationalen Wertungsvorschriften kommen, zu denen auch die gerade zu Ende gegangenen Weltmeisterschaften in Montreal mit den zwei sensationellen Medaillen für deutsche Turnerinnen gehören, sind im Turngau Stuttgart 2 Mannschaften angetreten. Hier konnten sich die Turnerinnen (Sophie Ensmann, Giulia Nepitella, Selina Scharr, Theresa Schramm und Romina Stichler) mit 139,7 Punkten den 1. Platz vor TSV Leinfelden sichern. Selina Scharr bekam hier mit 13,6 Punkten am Boden und Giulia Nepitella mit 13,1 Punkten am Balken jeweils die höchste Wertung. Auch diese Mannschaft sicherte sich die Qualifikation für das STB Bezirksfinale.

Es zeigt sich, dass bis heute in der TSG Leonberg im weiblichen Geräteturnen eine sehr solide Basis gelegt worden ist und der Nachwuchs konsequent und nachhaltig an die Geräte gebracht wird, ohne bei den jüngsten schon zu viel Druck und Leistung abzuverlangen, sondern den Spaß und die Freude am leistungsorientierten Turnen zu vermitteln und zu leben. Das sind die Werte, auf die das qualifizierte Trainerteam, das immer mehr durch den eigenen Nachwuchs verstärkt und ausgebaut wird, sehr großen Wert legt.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

September 2017 - Glückwunsch zur Kari-B-Lizenz

Wir gratulieren unseren zwei Kampfrichterinnen Selina Scharr und Melanie Schmitt zur Kari-Landeslizenz (Stufe B) und wünschen ihnen ein gutes Händchen beim Werten in der Liga und bei den LK-Wettkämpfen!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Zum Abschluss Spiel, Spaß und ein Eis

Mit Spiel, Spaß und Eisessen haben wir unsere Turnkids am 20. Juli 2017  in die Sommerferien geschickt

Wie jedes Jahr gehen alle Turngruppen kurz vor den Sommerferien in ihrer letzten Turnstunde zum Eisessen.
Für unsere Vorschulkinder und Donnerstags-Turngruppen war der gemeinsame Spaß auf der Airtrack ein absolutes Highlight.

Das Training nach den Sommerferien hat bereits begonnen. Wir freuen uns über so viele Anfragen und viele Kinder konnten bereits in unseren verschiedenen Turngruppen Probeschnuppern und aufgenommen werden.
Im Moment stoßen wir an maximale Hallenkapazitäten und hoffen dass wir weiterhin unsere Hallenzeiten behalten können um vielen Kindern das Turnen zu ermöglichen.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Kinder- und Jugendtage 15. + 16. Juli 2017

Wie jedes Jahr  im Juli  war unsere Turnabteilung mit einem tollen kulinarischen Angebot bei den Kindern- und Jugendtagen vertreten. Als neue Kreation gab es den „Maultaschen“-Burger mit Barbecue-Kraut und Speck im Laugenbrötchen.

Viele  Besucher zog es an dem warmen Wochenende in den Stadtpark. Vor allem am Samstag war unser Stand sehr gut besucht und wir hatten bis nachts alle Hände voll zu tun.

Die jungen Turnerinnen waren schwer im Einsatz Obstbecher und Süssi-Spieße vorzubereiten.

Mit zwei Aufführungen konnten unsere Turnerinnen und Turner die Zuschauer bei den Kinder- Jugendtagen begeistern.
Die 10- und 11-jährigen Turnerinnen von Uta Schleenvoigt zeigten auf dem Bodenläufer ihr Können. Die Ligaturnerinnen kreierten gemeinsam mit den Turnern der WTG Heckengäu eine lustige Flug-Show mit Saltos und Handstützüberschlägen auf der Airtrackbahn.

Als Highlight durften danach die Zuschauer die Airtrack selbst ausprobieren, was vor allem den Kindern und Jugendlichen sehr viel Freude bereitete.

Unsere junggebliebenen Turndamen Ü50  hatten den Kaffee-, Kuchen- und Cocktailstand wieder voll  im Griff. Wir sind so dankbar eine so tolle, temperamentvolle und  engagierte Truppe in unserer Turnabteilung zu haben, die uns bei vielen Veranstaltungen mit  voller  Begeisterung unterstützt. Sie sind vor Jahrzehnten zu diesem super Team zusammengewachsen und sind für uns alle ein riesengroßes Vorbild. Werte wie Gemeinschaft und ein gutes Miteinander werden hier gelebt.

Ein großes Dankeschön geht  an unsere engagierten Eltern, Turner und Turnerinnen, die an unseren vielen Ständen voll im Einsatz waren und teilweise mit Doppelschichten zum guten Gelingen beigetragen haben. Bereits der Auf- und Abbau ist ein großer logistischer Aufwand, der sehr viele Helfer benötigt. Ob beim Crèpes-Stand, am Grill, an der Friteuse und am Bierwagen, viele Schichten waren in zwei Tagen zu besetzen.

Bedanken wollen wir uns bei der Bäckerei Zachert, dem Getränke Artner, der Metzgerei Ruff und dem Maler Schmidt für die gute Zusammenarbeit bei all unseren Festen und Wettkämpfen.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Landeskinderturnfest in Ravensburg 7.-9. Juli 2017

... und wir waren dabei!

Eine kleine Truppe der TSG, unter anderem unsere jüngsten 8 und 9-jährigen Turnerinnen haben mit ihren Trainern und jungen BetreuerInnen ein spannendes und erlebnisreiches Wochenende erlebt.
Auch dieses Jahr schlossen sich, wie bereits im Jahr zuvor, die Turnabteilung aus Leonberg, Gärtringen und Renningen zusammen und fuhren am 7. Juli gemeinsam im Reisebus nach Ravensburg.  Nachdem alle ihr Nachtlager aufgeschlagen hatten und wir uns noch kurz in der Stadt umgesehen hatten, war der Tag auch schon fast vorbei und wir kehrten zurück in unsere Schulen. Unsere jungen Übungsleiterinnen Amelie und Annika ließen sich eine lustige Gute Nacht Geschichte einfallen … und schon schliefen unsere jüngsten tief und fest.

 

Am Samstag nahmen alle Kinder am Wahlwettkampf teil, bei dem sie vorab für drei verschiedene turnerische (Boden, Reck und Minitrampolin) Disziplinen gemeldet wurden. Die Wettkämpfe verliefen gut und fast alle konnten sich im Mittelfeld oder sogar noch weiter vorne platzieren. Die Bronzemedaille ging in der Altersklasse 8 Jahre mit Ruby Kuhn an die TSG.

Das Wetter machte uns für den Rest des Tages leider einen Strich durch die Rechnung, sodass wir die Mitmachangebote dieses Jahr leider nicht richtig nutzen konnten. Eine Entschädigung dafür war jedoch die Turni-Gala am Samstagabend, die nicht nur aufgrund der unterhaltsamen Vorführungen, sondern auch durch das schwere Gewitter, gepaart mit einem undichten Dach der Oberschwaben-Halle, für Aufregung sorgte.

Am Sonntag galt es leider schon wieder, alle Sachen zusammenzupacken. Wir hatten Glück und konnten unser Gepäck bis zur Abfahrt im Klassenzimmer stehen lassen. Mit einem Abstecher in die „Tobehalle“ ging es dann weiter  in die Innenstadt zur Abschlussveranstaltung und zum gemeinsamen Mittagessen.

Erschöpft, aber mit neuen Erfahrungen, viele gemeinsamen Erlebnissen und schönen Erinnerungen im Gepäck, kamen wir am Sonntag gegen 17:00 Uhr wieder in Leonberg an und freuten uns wahrscheinlich alle auf ein richtiges Bett. Doch wie immer: Nach dem Turnfest ist vor dem Turnfest – deshalb freuen wir uns schon jetzt auf das Landeskinderturnfest 2018 in Aalen!

Ein herzliches Dankeschön geht an unseren Trainer Andreas Tasis und  unsere jungen Betreuer und Kampfrichterinnen für ihren Einsatz rund um die Uhr.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Landesfinale - Mehrkampf-CUP in Heidenheim am 1.7.2017

Großes Teilnehmerfeld beim Landesfinale

13 Turnerinnen der TSG Leonberg hatten sich beim Mehrkampf-Cup am 20. Mai in Bondorf für das Landesfinale in Heidenheim qualifiziert.

Wir starteten in 3 Durchgängen, am Vormittag begann die D11 mit den Leichtathletik-Disziplinen (50-m-Lauf, 80-g-Schlagball, Weitsprung) im Sparkassen-Sportpark, danach ging es in der Karl-Rau-Halle an den Geräten (Sprung, Reck, Boden) weiter.
Die Turnerinnen der E8 und E9 starteten um die Mittagszeit und am Nachmittag begann der Wettkampf der D10-Mädchen. Dieser zog sich dann leider doch etwas in die Länge, dass das letzte Gerät (Sprung) um ca. 21 Uhr, mit Bravour, absolviert werden konnte!

Wir gratulieren den Mädchen für ihre Leistung bei so einem großen Teilnehmerfeld in einem Landesfinale!

E8:   31. Ruby, 37. Flora

E9:   42. Chiara

D10: 41. Anthea, 51. Luisa

D11: 23. Kathrin, 34. Nina, 35. Lilli, 54. Yvonne, 57. Lilly, 58. Emilia


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Landesfinale der P-Stufen am 24./25.6.2017

Die TSG Ausrichter des Landesfinales männlich im Sportzentrum

Turnerisch war am letzten Wochenende im Juni viel geboten im Altkreis.
Zunächst turnten am Samstag in der Weissacher Heckengäuhalle die Mädchen ihre Landesmeister aus.
Hier gelang es den drei TSG Starterinnen Lucie Kircher, Xenia Kircher und Leonie Schuhmacher sich gut zu platzieren. „Letztlich mussten sie sich den besser vorgetragenen Übungen der Konkurrenz geschlagen geben“, berichtet TSG-Trainerin Ulrike Spiegelhalder.
Sie hofft, dass „diese Erfahrung die Motivation bei den Turnerinnen für die eher ungeliebten aber notwendigen Haltungs- und Spannungsübungen weckt, um Ausführung und Ausdruck zu verbessern“.

Am Sonntag waren dann im Sportzentrum in Leonberg die Jungs dran. Kurz nach der Siegerehrung war dem Orgateam die Erleichterung ins Gesicht geschrieben. Sie haben am Sonntag im Sportzentrum, den höchsten Wettkampf des Schwäbischen Turnerbundes im Bereich der Pflicht-Stufenwettkämpfe erfolgreich ausgerichtet.

Rund 130 männliche Turner, im Alter zwischen sieben und 20 Jahren, hatten sich im Vorfeld für das Finale in Leonberg qualifiziert. Mit dabei waren auch fünf Starter aus dem Altkreis Leonberg.Gegen die starke Konkurrenz aus den Talentschmieden Kirchheim/Teck und Schwäbisch-Gmünd Wetzgau taten sich diese jedoch schwer und belegten Plätze im Mittelfeld der Tabelle.

Für die Veranstalter, zu denen auch die Jugendleiterin Rebecca Wurst zählt, war es ein gelungener Wettkampf in toller Atmosphäre. Schließlich steckten ihr und dem TSG-Team mehrere anstrengende Vorbereitungstage in den Knochen. 60 Stühle, 30 Tische und diverse Turngeräte und Matten musste aus ganz Leonberg angekarrt werden um die Voraussetzungen zu erfüllen. „Da haben wir ganz schön geschwitzt“, erzählt TSG-Trainer Raphael Zeile.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Internationales Deutsches Turnfest in Berlin, ab 3.6.2017

Vom 3. – 10. Juni 2017, fand in Berlin, das Internationale Deutsche Turnfest statt. Zum mittlerweile fünften Mal war die Hauptstadt Gastgeber, des mit rund 80.000 Teilnehmern größten Wettkampf- und Breitensport-Events der Welt.
Die TSG Leonberg  verbrachte eine unvergessliche Woche in der Großstadtmetropole.

Unter dem Motto „Wie bunt ist das denn!“ startete die Turnfest-Woche mit einem beeindruckenden Festumzug über die Straße des 17. Juni. Höhepunkt war der Durchmarsch der 15.000 Umzugs-Teilnehmer durch das Brandenburger Tor. „So was erlebt man nicht alle Tage“, freute sich Trainer Raphael Zeile, der die historische Fahne der TSG Leonberg tragen durfte. Mit dabei waren auch die über hundert Jahre alten Fahnen aus Renningen und Gärtringen.

Untergebracht waren die knapp 550 Teilnehmer des Turngaus Stuttgart in der Robert-Havemann-Schule in Berlin-Karow. Gut betreut wurden sie dort vom gastgebenden Verein Karower Dachse, der sich um das gemeinsame Frühstück und die Betreuung der Teilnehmer kümmerte.

Für Betreuerin Rebecca Wurst aus Leonberg waren die Tuju-Party mit fast 10.000 Teilnehmern und der badische Abend besondere Highlights. „Die Mischung aus Party, Wettkämpfen und Events macht einfach das besondere Flair eines Turnfestes aus“, bringt die Leonberger Abteilungsleiterin Dimitra Nepitella das Gruppengefühl auf den Punkt.

Die wohl außergewöhnlichste Veranstaltung des Turnfestes war die Gala im Berliner Olympiastadion. 55.000 Zuschauer erlebten eine gigantische Show aus Turnen, Gymnastik und Sport. Eröffnet wurde sie durch den spektakulären Fallschirmsprung von Turnlegende Eberhard Gienger, der präzise auf dem Rasen des Stadions landete. Bundeskanzlerin Angela Merkel schwärmte in ihrer Ansprache anschließend von der „Turnstadt Berlin“. Mit einem großen Feuerwerk endete dieses Megaevent im Olympiastadion, getreu dem Motto „Wie bunt ist das denn!“.

Auf unbekanntes Terrain wagten sich die Turner mit der Teilnahme am Beachvölkerballturnier. Was man sonst nur aus der eigenen Schulzeit kennt, wurde beim Turnfest tatsächlich professionell gespielt. Jedoch völlig ohne Ambitionen traten die drei Vereine bei diesem Turnier an, wollten sie doch lediglich gemeinsam Spaß haben. Der Teamgedanke zählte und so trug dieses Event zum guten gemeinsamen Miteinander bei.

Zufrieden blicken die Verantwortlichen auf ein schönes Turnfest zurück. Die vereinsübergreifende, gemeinsame Planung des Rahmenprogramms durch Dirk Rudolf aus Gärtringen, Dimitra Nepitella und Rebecca Wurst (Leonberg) und Wayne Jaeschky (Renningen) bewährte sich. So entwickelte sich das Fest für die drei WTG-Vereine zu einer großen Gemeinschaftsaktion, bei der jeder Verein dennoch Raum für eigene Aktivitäten hatte.Und da nach dem Turnfest, vor dem Turnfest ist, freuen sich alle schon auf das nächste Internationale Deutsche Turnfest, das im Jahr 2021 in Leipzig stattfinden wird und hoffentlich genauso bunt werden wird.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Mehrkampf-Cup in Bondorf am 20.5.2017

TSG Leonberg mit stärkstem Aufgebot beim Mehrkampf-Cup am 20. Mai 2017 in Bondorf

Beim diesjährigen Mehrkampf-Cup des Turngaus Stuttgart startet die TSG Leonberg mit insgesamt  25 Turnern und Turnerinnen im Deutschen Mehrkampf und stellte damit das größte Kontingent an Sportlern. Besonders bemerkenswert ist, dass diese ausschließlich im Alter von 7 bis 11 Jahre alt waren. Die turnerischen Mehrkämpfe sind ein besonderes Wettkampfangebot im Turnen, sie bestehen aus einer Mischung aus Turnen, Leichtathletik und Schwimmen. Dies erfordert ein deutlich breiteres Training und ergibt für die Turner und Turnerinnen eine sehr gute sportliche Ausbildung in der Breite und bietet durch die Abwechslung ein Nährboden für sehr viel Spaß. Dass es aber trotzdem um etwas geht, lässt sich daran ablesen, dass es nur über diesen Wettkampf zu den Landesmeisterschaften und final dann auch zu den Deutschen Meisterschaften gehen kann. Und das war das erklärte Ziel der Trainer und Trainerinnen aus Leonberg. Entsprechend zielstrebig und akribisch war die Vorbereitung auf diesen Wettkampf.

Alle Turnerinnen der TSG starteten im Deutschen 6-Kampf. Dieser besteht aus den Disziplinen 50-m-Sprinten, Schlagballwurf, Weitsprung, Sprung, Reck und Boden.

Bei den Turnerinnen der Altersklasse E8 kamen gleich zwei Leonbergerinnen auf das Siegerpodest. Flora Uhle belegte den 2. und Ruby Kuhn den 3. Platz, die sich damit auch für das Landesfinale qualifiziert haben. Dahinter erreichten Finja Roßberg den 5., Mabel Brzezinski den 8. und Melina Tsatsa den 11. Rang.

Die drei Starterinnen in der Altersklasse E9 waren ebenfalls stark. Chiara Naß wurde 3. und konnte sich mit einer Gesamtpunktzahl von 58,75 Punkten die Qualifikation für das Landesfinal  am 01. Juli in Heidenheim erturnen. Auch Luise Buch und Maja Schneider hinterließen mit den Plätzen 6 und 8 einen starken Eindruck.

In der Altersklasse mit den meisten Teilnehmerinnen (27), der D10, gingen 6 Leonbergerinnen an den Start.

Mit Anthea Schütze als 5., Celina Bakirtas als 8., Luisa Wimmer als 11. und Maike Berns als 14. haben gleich vier Turnerinnen den Sprung zum Landesfinale geschafft. Lena Mondschein belegte Rang 20 und Paula Weiland Rang 22.

Mit gleich acht Turnerinnen startete die TSG in der Altersklasse D11. Die ersten beiden Plätze gingen an Kathrin Schleenvoigt mit überragenden 69,65 Punkten gefolgt von Nina Zürn. Diesen beiden stehen im Landesfinale. Lilli Bissinger als 4., Lilly Haller als 6., Yvonne Strey als 7. und Emilia König als 8. qualifizierten sich ebenfalls für das Finale. Lediglich Malou Linde auf Platz 10 und Ana Gieseke als 11. mussten verletzungsbedingt den Wettkampf abbrechen und konnten sich somit nicht weiter qualifizieren.

Wir wünschen allen qualifizierten Turnerinnen viel Spaß und Erfolg beim Landesfinale und eine verletzungsfreie Vorbereitung und Wettkampf.

In der Altersklasse E8 der Turner erturnte Nikolaos Tsatsas 49,4 Punkte den 3. Rang, der sich damit für das Landesfinale qualifizieren konnte, knapp gefolgt von Philipp Diem mit 49,1 Punkten als 4. und Mike Stirn mit 47,25 Punkten als 5. Alle 3 turnten im Bereich ihres aktuellen Leistungsmaximums. Gegen die überragenden 60,55 Punkte von Francois Nguema vom MTV Stuttgart war hier für die Turner aus Leonberg kein Kraut gewachsen.

In der Altersklasse D10 belegte Tim Stirn mit 51,55 Punkten den 12. Rang. Auch bei Tim zeigt sich, dass die Stimmung und Konzentration im Wettkampf bessere Leistungen abrufen lässt, als sie im Training dargestellt werden. Insofern war der Wettkampf für die Trainer ein voller Erfolg und hat den Turnern und Turnerinnen Spaß gemacht. Auf ein neues im Landesfinale oder für alle anderen ein erfolgreiches Trainingsjahr, mit dem Ziel, im nächsten Jahr die Qualifikation zu schaffen.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Bezirksfinale in Eglosheim am 13.5.2017

In der Altersklasse 11 Jahre qualifizieren sich gleich drei TSG Turnerinnen für das Landesfinale

Ihre hervorragende Stellung im Turngau Stuttgart hatten die TSG-Turnerinnen wieder einmal mehr beim Gaufinale P-Stufen Einzel Anfang April zeigen können. Besonders stark präsentierten sich in der Alterklasse AK 11 Jahre weiblich die Turnerinnen Xenia Kircher, Leonie Schuhmacher, Lucie Kircher und Kathrin Schleenvoigt, die sich gleich vier von sechs Qualifikationsplätzen für das "Bezirksfinale Mitte" erkämpften.

Insgesamt konnten sich neun TSG-Turnerinnen für das Bezirksfinale qualifizieren, das nun am vergangenen Samstag in Ludwigsburg stattfand. Hier trafen sich die besten sechs Turnerinnen der Turngaue Achalm, Neckar-Enz, Neckar-Teck, Staufen und Stuttgart aufeinander. Bei diesem Wettkampf sind aus der Erfahrung der Vorjahre ausgesprochen viele Turnerinnen aus Turntalentschulen wie Berkheim, Ludwigsburg und Neckarhausen dabei und die Aussicht auf vordere Plätze eher gering.
Die AK-11 Mädchen ließen sich jedoch von dieser pessimistischen Haltung ihrer Trainerin nicht beirren und zeigten konzentriert ihre Übungen an den vier Geräten Schwebebalken, Boden, Sprung und Reck. Teilweise auch sehr selbstkritisch und unzufrieden mit kleineren Fehlern, die sich ab und zu eingeschlichen haben. Da die Punkte nicht angezeigt wurden, war die Platzierung erst bei der Siegerehrung zu erfahren. Hier war zuerst die Überraschung und dann die Freude riesengroß, als für die Plätze 4 bis 6 Xenia Kircher, Leonie Schuhmacher und Lucie Kircher aufgerufen wurden.
Sie sind damit für das Landesfinale und die höchste  Ebene dieses Wettkampfes qualifiziert. Ohne die kleinen Fehler sollte hier hier sogar noch Luft nach oben sein.
Kathrin Schleenvoigt erturnte mit nur 1 Punkt Abstand auf Platz 6 einen guten 10.Rang.

In der Klasse C12 turnte Helen Rohrbach einen guten Wettkampf. An drei Geräten zeigte sie tolle Leistungen und konnte mit den Besten mithalten. Leider schlichen sich am Balken kleine Unsicherheiten ein, sodass sie insgesamt einen guten 10. Platz erreichte.
In der Klasse C13 starteten Paula Frick und Franka Schleenvoigt. Beide Turnerinnen begannen mit einem sehr guten Handstandüberschlag über den Sprungtisch, konnten aber am Schwebebalken und Stufenbarren ihre Nervosität leider nicht ganz ablegen. Mit schönen Bodenübungen erreichten sie die Plätze 14 und 18 im Mittelfeld.

Zum ersten Mal konnten sich zwei Leonberger Turnerinnen in der offenen Klasse für ein Bezirksfinale qualifizieren. Hannah Kohler und Isabel Röhrig erreichten in einem starken Teilnehmerfeld die Plätze 12 und 24.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Gaufinale in Waldenbuch am 1.4.2017

Die TSG mit 1 x Gold  und 2 x Bronze  und insgesamt sieben Qualifikationsplätze erfolgreich beim Gaufinale

Paula Frick Gaumeisterin in der Altersklasse C 13

Am vergangenen Wochenende 1. und 2. April 2017  war der TSV Waldenbuch Ausrichter vom diesjährigen Gaufinale P-Stufen Einzelwettkampf. Hier wurden bei spannenden Wettkämpfen die Sieger und die sechs Qualifikationsplätze pro Altersklasse für das Bezirksfinale aus den zwei Turngau-Bezirken Gäu-Schönbuch und Stuttgart-Fildern ermittelt.
Von der TSG Leonberg hatten sich bei den Bezirksmeisterschaften 21 Turnerinnen und ein Turner für diesen Wettkampf qualifiziert.
Bei den Turnerinnen traf man am Samstag, wie erwartet auf ein starkes Teilnehmerfeld aus dem Bezirk Stuttgart-Fildern.
Paula Frick turnte in der C-Jugend 13 Jahre und konnte als Punktbeste am Balken (16,10 P) und der zweitbesten Wertung am Sprung (16,10 P) das Kampfgericht überzeugen. Mit einer Gesamtwertung von 61,45 Punkten erturnte sie mit knapp 2 Punkten Vorsprung zu Rang zwei die Goldmedaille. Ihre Teamkameradin Franka Schleenvoigt erturnte mit 58,35 Punkten und Platz 5 einen weiteren Qualifikationsplatz für das Bezirksfinale.
In der Altersklasse C 12 erturnte sich Helen Rohrbach mit einer tollen Bodenübung 16,50 von 17 möglichen Punkten und bekam mit einer Gesamtwertung von 62,20 Punkten  die Bronzemedaille.

Von insgesamt sechs qualifizierten Turnerinnen der D-Jugend 11 Jahre schafften es gleich vier Mädchen ein Ticket für das Bezirksfinale zu lösen. Xenia Kircher erturnte mit 61,10 Punkten die Bronzemedaille, dicht gefolgt von Leonie Schuhmacher mit 61,05 Punkten. Lucie Kircher und Kathrin Schleenvoigt erturnten mit 60,60 und 60,50 Platz 5 und 6. Hier ist das hohe Niveau erkennbar, zwischen Platz 2 und Platz 6 trennten die Turnerinnen gerade mal 0,65 Punkte. Die Zwillinge Lucie und Xenia Kircher zeigten mit 15,40 Punkte die beste Reckübung, Kathrin Schleenvoigt mit 15,60 von 16 Punkten den besten Überschlag über den Sprungtisch und Leonie Schuhmacher die zweitbeste Balkenübung mit 15,55 Punkten in ihrer Altersklasse.

Hannah Kohler turnte in der offenen Klasse ab AK 14 Jahre und konnte sich mit 60,50 Punkten und Platz 5 in einem Teilnehmerfeld mit viel älteren Turnerinnen ebenfalls weiterqualifizieren.

Weitere Ergebnisse im Einzelnen:

E8      
11. Flora Uhle

E9
12. Chiara Naß

D11
7. Emlia Aranda,  10. Sophia Kastner

C12
9. Emma Uhle,  11. Noemi Kaiser,  13. Noemi Scheu

C13
 7. Juliane Holfeld,  8. Naemi Hoffmann

Offene Klasse AK 14 +
 7. Isabel Röhrig

C12/13 (Dreikampf)
6.  Aline Zürn

AK 16 + (Dreikampf)
6. Lilian Liang

Somit tritt die TSG Leonberg am 13. Mai mit insgesamt sieben Turnerinnen beim Bezirksfinale an. Hier turnen die besten sechs Turnerinnen pro Altersklasse aus den Turngauen Achalm, Neckar-Enz, Neckar-Teck, Staufen und Stuttgart gegeneinander an um die Teilnehmerinnen für das Landesfinale zu ermitteln.
Die TSG Leonberg ist dieses Jahr Ausrichter des Landesfinale männlich am 25. Juni 2017 im Sportzentrum. Das Landesfinale weiblich findet aufgrund des Citylaufs beim TSV Weissach statt.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Bezirksmeisterschaften in Rutesheim am 25.3.2017

TSG Turnerinnen und Turner erturnen 3 x Gold, 2 x Silber und 3x Bronze bei den Bezirksmeisterschaften

Am 25.3.2017 fanden die Bezirksmeisterschaften des Bezirks Gäu-Schönbuch in Rutesheim statt.
Für die Einzelwettkämpfe  in den Pflichtstufen trafen mehr als 600 Turnerinnen und Turner in den Bühl-Sporthallen des Ausrichters SKV Rutesheim ein.
Die TSG war in allen Altersklassen mit insgesamt 53 Jugendturnerinnen und 5 Jugendturnern vertreten.

Die  jüngsten Turner der TSG traten in der Altersklasse 8 Jahre an. Philipp Diem erturnte bei den Jugendturnern mit 48,7 Punkten den 6. Platz und verpasste mit  0,6 Punkten ganz knapp die Qualifikation für das Gaufinale. David Seifert-Baldovi zeigte im Fünfkampf (Boden, Sprung, Barren, Ringe und Reck) mit 68,6 Punkten und Platz 4 in der Gesamtwertung einen starken Wettkampf.
Bei unseren jüngsten Turnerinnen konnte Flora Uhle mit 48,8 Punkte und dem besten Sprung  in ihrer Altersklasse den 2. Platz erturnen.

Bei den 10-jährigen Mädchen schaffte Luisa Wimmer mit dem 9. Platz die Qualifikation ins Gaufinale.
In der Altersklasse 11 Jahre der Jugendturnerinnen gingen gleich drei Podestplätze an die TSG. Leonie Schuhmacher, Xenia Kircher und Lucie Kircher erturnten hier in einem starken Teilnehmerfeld von insgesamt 45 Turnerinnen Platz 1-3. Mit Emilia Aranda, Sophia Kastner und Kathrin Schleenvoigt konnten sich hier gleich sechs Turnerinnen für das Gaufinale qualifizieren. Mit 15,2 Punkten und die Tageshöchstwertung in ihrer Altersklasse zeigte Xenia Kircher die beste Balkenübung. Kathrin Schleenvoigt zeigte mit 15,5 von 16,0 möglichen Punkten einen nahezu perfekt geturnten Handstütz-Überschlag über den Sprungtisch.

Helen Rohrbach überzeugte in der Altersklasse C 12 Jahre  und wurde mit insgesamt 4 Punkten Vorsprung zum 2. Rang, 16,3 Punkten am Sprung, 16,1 Punkten am Reck und einer Gesamtpunktzahl von 62,8 Punkten Bezirksmeisterin in ihrer Altersklasse.
Noemi Scheu erturnte mit 57,9 Punkte die Bronzemedaille.
Paula Frick erturnte mit 16,4 Punkten die Tageshöchstwertung in ihrer Altersklasse am Sprung und wurde mit einer Gesamtpunktzahl von 59,6 Punkten ebenfalls Bezirksmeisterin in der Altersklasse C 13 Jahre. Juliane Holfeld erturnte mit  57,7 Punkten die Bronzemedaille.

Weitere Qualifikationsplätze für die TSG:

Geräte-Vierkampf E 8
2. Flora Uhle

Geräte-Vierkampf E 9
7. Chiara Naß

Geräte-Vierkampf D 10
9. Luisa Wimmer

Geräte-Vierkampf D 11
1. Leonie Schuhmacher,  2. Xenia Kircher,  3. Lucie Kircher,  4. Emilia Aranda,  6. Sophia Kastner,  9. Kathrin Schleenvoigt

Geräte-Vierkampf C12
4. Emma Uhle,  8. Noemi Kaiser

Geräte-Vierkampf C13        
4. Franka Schleenvoigt,  5. Naemi Hoffmann

Wahl-Dreikampf C 12/13    
5. Aline Zürn

Geräte-Vierkampf offene Klasse 
5. Isabel Röhrig,  6. Hannah Kohler

Wahl-Dreikampf AK 16+
5. Lilian Ling

Insgesamt konnten sich 21 Turnerinnen und 1 Turner für das Gaufinale, welches am 01.04.2017 in Waldenbuch stattfindet, qualifizieren. Damit erturnte die TSG die meisten Qualifikationsplätze.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Einladung zur Abteilungsversammlung am 14.3.2017

Am  Dienstag, den 14. März 2017 um 19.30 Uhr findet im Trucksäßraum  in der Jahnturnhalle, Strohgäustraße 6, 71229 Leonberg die diesjährige Abteilungsversammlung statt. Dazu sind alle Mitglieder herzlich eingeladen.

Tagesordnung:
1.  Begrüßung
2.  Berichte
     2.1.  Abteilungsleitung
     2.2.  Berichte aus den Gruppen
     2.3.  Kassiererin
3.  Diskussion und Entlastung
4.  Erhöhung der Abteilungsgebühr und der Leistungspauschale 
5.  Neuwahlen
     5.1.  Abteilungsleiter
6.  Verschiedenes

Anträge zur Abteilungsversammlung sind schriftlich und mit Begründung bis 12.03.2017 bei der Abteilungsleitung einzureichen:
Dimitra Nepitella, Hindenburgstraße 74 a, 71229 Leonberg


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Unser Kampfrichter-Team wächst weiter!

Wir gratulieren ...

... Annabel Hackert und Susanne May zur Kari-D-Lizenz und wünschen Ihnen viel Freude und ein gutes Händchen beim Werten für die TSG.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Fasnetturnen der Eltern-Kind-Turngruppe am 24.2.2017

Die Kinder der Eltern-Kind-Turngruppe hatten großen Spaß bei 2 Stunden Fasnetturnen im SZ Leonberg. 
Die Eltern natürlich auch, bei Musik und Polonaise, Ball und Luftballonspiele und Kinderbuffet mit Gebäck und Getränke.

Waltraud Theilacker


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Nikolausfeier am 11.12.2016

„Gemeinsam Einzigartig“

Gemeinsam einzigartig - unter diesem Motto stand die diesjährige Nikolausfeier der TSG-Turnabteilung. Mit insgesamt 15 tollen Vorführungen und Shows unterhielten die einzelnen Gruppen der Turnabteilung die rund 300 Zuschauer im Sportzentrum Leonberg.
Getreu dem Motto, studierten die Turnerinnen und Turner in den letzten Wochen gemeinsam eindrucksvolle Bewegungsabläufe ein, die in sehenswerten Darbietungen einzigartig präsentiert wurden.

Jede Trainingsgruppe war dabei präsent. Die Bandbreite reichte von den allerjüngsten der Eltern-Kind-Gruppe, über die Disko-Kids der Vorschulkinder, die Breitensportgruppen, bis hin zu den Leistungsturnerinnen und -turnern, sowie der Gastgruppe der WTG Heckengäu.

Für Urgestein und Ehrenmitglied Dieter Vestner, war es eine besonders sehenswerte Nikolausfeier. Im Gespräch mit Moderator Wayne Jaeschky erinnerte er sich an die Anfänge seiner Turnkarriere in Leonberg und freute sich über die anhaltend positive Entwicklung. Lobende Worte kamen auch von Abteilungsleiterin Dimitra Nepitella. "Ich bin wahnsinnig stolz auf unser gesamtes Trainer- und Helferteam. Gemeinsam haben wir heute eine einzigartige Nikolausfeier auf die Beine gestellt."

Größtenteils auf die Beine, kamen auch die Akteure der Show "Funnymotion" bei ihren teils spektakulären Sprüngen an Minitrampolin, Schwebebalken und Barren. Die 13 - 18-jährigen Liga-Mädels, wurden von den phantasievoll verkleideten und sich selbst nicht ganz ernstnehmenden Turnern, der WTG Heckengäu unterstützt.

Zum Regenschutz waren die Schirme der zehn bis dreizehn-jährigen Mädels von der Gruppe "Ocean Feelings" nicht gedacht. Vielmehr setzte die Gruppe ihr Stilmittel gekonnt in Szene. Besonders abwechslungsreich war die Vorführung der "Flying Dancer". Neben Bodenakrobatik präsentierten die elf bis sechszehnjährigen Turnerinnen auch ihr Können am Reck.

Beim gemeinsamen Jingle, waren alle eingeladen mitzutanzen. Auf die einfache Melodie eines Kinderliedes, kam dann langsam die ganze Halle in Bewegung - auch das Publikum. Als Vertreter der Stadt Leonberg begrüßte Co-Moderatorin Jacqueline Knoppik, Herrn Rainer Weller vom Sport- und Kulturamt. Er übergab zusammen mit TSG-Urgestein Doris Klein, die Ehrenpreise für besondere sportliche Erfolge des vergangenen Jahres.

Mit dem Besuch des Nikolauses und seiner fleißigen Helfer endete dann eine rundum gelungene Feier, die durch Gemeinschaft wahrlich einzigartig wurde.


(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Landesfinale der Mannschaften am 26.11.2016 in Ellhofen

Unsere Ligaturnerinnen starten beim Landesfinale

Am 26.11.2016 traten unsere Ligaturnerinnen beim Landesfinale in Ellhofen an. Nachdem sie sich erfolgreich mit starken Wettkämpfen beim Gaufinale und der Landesqualifikation qualifiziert hatten, traf man in Ellhofen nun auf Top-Mannschaften aus allen Ligen.
Die Erwartungshaltung der Trainer und Turnerinnen an diesem Tag war, den Wettkampf sauber und mit viel Freude durchzuturnen. Ein Platz auf dem Treppchen war von vornherein ausgeschlossen, da man in Ellhofen auf extrem starke Konkurrenz aus deutlich höheren Ligen traf. Rundum glücklich schätzten sich die Turnerinnen und Trainer daher schon allein mit der Teilnahme am Landesfinale und freuten sich, den Zuschauern gemeinsam mit den restlichen Mannschaften einen schönen Wettkampf zeigen zu können.
Am Ende erturnte sich die Mannschaft mit Loreen Gehweiler, Franziska Hoffmann, Selina Scharr, Theresa Schramm und Romina Stichler einen guten 6. Platz und konnte weitere wertvolle Wettkampferfahrung sammeln, um gestärkt in die nächste Ligasaison im kommenden Frühjahr zu starten.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Landesfinale Talentcup am 20.11.2016 in Sindelfingen

Ein schöner Wettkampf für unsere Jüngsten

Unsere qualifizierten und jüngsten Turnerinnen Ruby, Mabel, Finja und unser jüngster Turner Nikolaos zeigten ihr Können beim Landesfinale der VR-Talentiade in Sindelfingen.
Es war ein schöner Wettkampf in toller Atmosphäre.
Die Kids haben sich sehr über ihre Urkunden und  ihre Geschenke gefreut.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Landesqualifikation der Mannschaften am 13.11.2016 in Berkheim

Die D-Jugend verpasst mit Platz 5 knapp die Qualifikation und die Ligaturnerinnen erreichen mit der Mannschaft der LK 1 das Landesfinale

Mit insgesamt fünf weiblichen Mannschaften ging die TSG Leonberg am vergangenen Wochenende, dem 13.11.2016 in das starke Teilnehmerfeld der Landesqualifikation Mitte. Der Wettkampf fand unter optimalen Bedingungen in Esslingen-Berkheim statt.

Im ersten Durchgang gingen die Turnerinnen der C-Jugend an den Start. Nach anfänglichen Schwächen am Boden fanden sie jedoch gut in den Wettkampf und turnten einen souveränen Wettkampf. Gegen die sehr starke Konkurrenz reichte es am Ende auf Platz 8. Für die Mannschaft turnten in diesem Jahr: Paula Frick, Juliane Holfeld, Naemi Hoffmann, Lorena Sirianni und Kira Straub.

Im zweiten Durchgang ging es dann für die D-Jugend Turnerinnen um einen Qualifikationsplatz zum Landesfinale. In dieser Altersklasse hatten im Vorentscheid gleich zwei Mannschaften der TSG Leonberg die Qualifikation gemeistert. In einem extrem starken Teilnehmerfeld schlugen sich die beiden Mannschaften im Wettkampf hervorragend. Bei insgesamt 13 Mannschaften belegte die Mannschaft TSG Leonberg II trotz krankheitsbedingter Schwächen einen guten Platz im Mittelfeld (8. Platz). Für die Mannschaft turnten in diesem Jahr: Noemi Kaiser, Ellen May, Helen Rohrbach, Noemi Scheu und Emma Uhle.

Auf einem etwas undankbaren 5. Platz landeten nach einem sehr guten Wettkampf die Turnerinnen der TSG Leonberg I, welche in den vergangenen Monaten bereits erste Erfahrungen in der Nachwuchsliga gesammelt haben. Undankbar deshalb, da sich jeweils die ersten vier Plätze das Ticket zum Landesfinale sicherten. Beide Mannschaften traten jedoch gegen sehr hochklassige Vereine an, mit Turnerinnen die vermehrt bereits in Leistungszentren trainieren.

Für die Mannschaft der TSG Leonberg I starteten folgende Turnerinnen: Emilia Aranda, Sophia Kastner, Lucie Kircher, Xenia Kircher und Leonie Schuhmacher.

An diesem sehr langen Wettkampftag ging es dann zum Abend hin noch für die Ligaturnerinnen der in der LK 1 und LK 2 an den Start. Trotz der späten Abendstunden und einigen verletzungsbedingten Ausfällen schlugen sich auch hier die Turnerinnen mit tollen Übungen durch den Wettkampf. Am Ende erreichte die Mannschaft der LK2 mit Carmen Eisenhardt, Lisa Ensmann, Sophie Ensmann, Chiara Hoffmann, Charlotte Holfeld, Charlotte Horvath, Annika Scharr und Alessa Villino Platz 9.

Der ebenfalls personalseitig geschwächten Mannschaft der LK 1 gelang es dann zum krönenden Abschluss dann doch noch, mit einem hervorragenden 5. Platz (6 Qualifikationsplätze in dieser LK) ein Ticket für das LBS Cup Landesfinale am 27.11.2016 in Ellhofen zu lösen. Für die Mannschaft turnten: Loreen Gehweiler, Franziska Hoffmann, Selina Scharr, Theresa Schramm, Romina Stichler.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Vier neue Trainer C Leistungssport - Gerätturnen

Prüfung bestanden!

Vier  Ausbildungsstufen waren zu besuchen, viele Stunden lernen und Praxis üben.
Die letzte Hürde – der Prüfunglehrgang, schriftliche und praktische Prüfung – ist geschafft. 
Unsere  ersten jungen Übungsleiterassistentinnen, die die Turnabteilung seit Jahren  tatkräftig unterstützen, haben im Oktober  ihre Trainerprüfung bestanden. Wir sind stolz auf Euch.
Auch unsere Abteilungsleitung hat bewiesen, es ist nie zu spät um Neues zu Lernen.

Wir gratulieren Celine Adam, Maike Hoeckh, Rebecca Wurst und Dimitra Nepitella zum Trainer-C-Schein.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Gaumeisterschaften der Mannschaften am 15./16.10.2016 in Gerlingen

Tolle Stimmung und ein erfolgreiches Abschneiden der TSG Leonberg bei den Gaumeisterschaften der Mannschaften

Die Brückentorhalle in Gerlingen war am Wochenende vom15.+16. Oktober Schauplatz für die Mannschaftsmeisterschaften der Turner und Turnerinnen aus dem Turngau Stuttgart.

Bei toller Stimmung bestätigten die TSG Turnerinnen ihre herausragende Stellung im Turngau. Die TSG war mit insgesamt neun Mannschaften in verschiedenen Altersklassen vertreten.
Fünf Mannschaften gelang der Sprung auf das Treppchen und damit die Qualifikation in die nachfolgende Landesebene.

Am Samstag, den 15.10. konnten  gleich zwei Mannschaften der D-Jugend (10/11 Jahre) bei den P-Stufen mit Platz 2 und 3 ein Ticket für die Landesqualifikation lösen. Mit einem Gesamtergebnis von 176,40 und 175,10 Punkten trennten die zwei gleich starken Mannschaften mit Emilia Aranda, Sofia Kastner, Lucie Kircher, Xenia Kircher, Leonie Schuhmacher und Noemi Kaiser, Ellen May, Helen Rohrbach, Noemi Scheu, Emma Uhle nur 1,3 Punkte.
Die Jugendturnerinnen der C-Jugend (12/13 Jahre) mit Paula Frick, Juliane Holfeld, Lorena Sirianni und Kira Straub konnten an allen Geräten ihre Leistungen abrufen und standen am Ende, trotz eines krankheitsbedingten Ausfalls, auf einem tollen 2. Platz.
Die Turnerinnen der offenen Klasse erreichten bei einem starken Teilnehmerfeld einen guten 6. Platz.

Die zwei Mannschaften der E-Jugend (8/9Jahre) und die dritte Mannschaft der D-Jugend turnten ihren Wettkampf auf Gauebene. Nur 1 Punkt trennte sie von einem Podestplatz, sie erreichten die Plätze 5 und 6.

Am Sonntag, den 16.10. ging es für das Ligateam in der Kür modifiziert an den Start. Für Leonberg kämpften beide Mannschaften um die Qualifikation zur Landesqualifikation. Die Turnerinnen der Kreisliga B gingen in der Leistungsklasse 2 (LK 2) an den Start, die Turnerinnen der Bezirksliga in der Leistungsklasse 1 (LK 1).

In der LK 2 starteten insgesamt 5 Mannschaften, die ersten drei Plätze qualifizieren sich jeweils zur Landesqualifikation am 12./13.11. in Berkheim. Nachdem in der vergangenen Woche am ersten Staffeltag der Kreisliga B West am Stufenbarren und dem Balken die Nerven noch etwas wacklig waren, startete die Mannschaft souverän in den Wettkampf. In der LK 1 starteten nur zwei Mannschaften, daher war die Qualifikation bereits vorab gesichert, dennoch hatte man sich das Ziel gesetzt, den ersten Platz zu erreichen. Auch die Turnerinnen der Bezirksliga starteten sehr gut in den Wettkampf.
Am letzten Gerät, dem Boden, turnte man gleichzeitig mit den Turnern der WTG Heckengäu. Die Stimmung an diesem Gerät war super. Alle feuerten sich gegenseitig zu Höchstleistungen an, was den Sportlern und auch den Zuschauern sichtlich Freude bereitete.
In Summe für unsere beiden Ligamannschaften ein rundum gelungener Wettkampf: die Mannschaft der LK2 sicherte sich mit einem hervorragenden dritten Platz die Qualifikation, während die Mannschaft der LK1 ihr Ziel verwirklichte und mit 14 Punkten Vorsprung den 1. Platz belegte.
Für die Mannschaften turnten:
LK2: Carmen Eisenhardt, Lisa Ensmann, Sophie Ensmann, Chiara Hoffmann, Charlotte Holfeld, Charlotte Horvath, Annika Scharr, Alessa Villino
LK1: Loreen Gehweiler, Franziska Hoffmann, Selina Scharr, Theresa Schramm, Romina Stichler


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

VR-Talentiade in Holzgerlingen am 9.10.2016

VR Talentiade in Holzgerlingen - die jüngsten Turner und Turnerinnen qualifizieren sich für das Landesfinale

Am Sonntag, 9. Oktober 2016 trafen sich unsere jungen TSG-Turnerinnen und -Turner in Holzgerlingen zum VR-Talentcup 1, Gerätturnen. Diese Talentiade ist ein schöner Wettkampf, bei dem die motorische Grundlagenausbildung im Vordergrund steht, es werden dort noch keine Pflichtübungen geturnt sondern Kraft, Schnelligkeit und Beweglichkeit gefordert – eine wichtige Basis für eine gute Turnausbildung motorisch begabter Kinder.

Zum Ausprobieren: Beweglichkeit (Flunder)
Im Grätschsitz 90°, Rumpfbeugen vorwärts, Arme in Vorhalte mit Stab, Armrumpfwinkel öffnen (180°). Um die Höchstpunktzahl zu erreichen muss das Brustbein Kontakt zum Boden haben. Dabei dürfen die Hände den Boden nicht berühren. Die jeweils erreichbare Position muss 10 Sekunden gehalten werden.

Die jungen Turnerinnen und Turner gaben sich große Mühe und haben alle 11 anspruchsvollen Aufgaben bravourös gemeistert. Bei der Siegerehrung freuten sich die Leonberger Turner und Turnerinnen über folgende Platzierungen in der Altersklasse 7 Jahre:
1. Nikolaos Tsatsas, 3. Ruby Kuhn, 4. Finja Roßberg, 5. Mabel June Brzezinski, 7. Sina Frahm und Mike Stirn und 9. Tamea Stirn.

 


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Unser Kampfrichterteam ist gewachsen

Erfolgreiche Prüfungen - Kari und Trainer C

In diesem Jahr nahmen unsere jüngsten ÜbungsleiterInnen mit Erfolg an der Kampfrichter-Ausbildung des Turngaus Stuttgarts im September teil.
Wir freuen uns und gratulieren Amelie Stern, Annika Scharr, Chiara Hoffmann  und Fabio Nepitella zur Kari-D-Lizenz und wünschen ein gutes Händchen beim Werten für die TSG!


Gratulieren wollen wir auch Uta Schleenvoigt.

Uta hat im Juni die Prüfung zur staatlich anerkannten Trainer „C“ - Leistungssport - im Schwerpunkt Gerätturnen mit Erfolg abgelegt.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Großzügige Spende der Volksbank Region Leonberg

Neue Turngeräte Dank der Spende

Über eine Spende in Höhe von 1.000 € von der Volksbank Region Leonberg konnte sich die Turnabteilung bereits Anfang des Jahres freuen. In der letzten Ausgabe ist diese erfreuliche Nachricht in der Berichterstattung leider durchgerutscht, wofür wir uns hier einmal öffentlich entschuldigen wollen.

Umso deutlicher möchten wir daher nochmals unseren Dank für diese großzügige Spende im Namen aller Turner/innen, Trainer und der Abteilungsleitung ausdrücken. Im Zuge dieser finanziellen Unterstützung konnten in diesem Jahr bereits wieder einige neue Trainingsgeräte angeschafft und unsere Trainingsmöglichkeiten kontinuierlich verbessert werden.


Dank der Spende konnte das Training mit Anschaffung unseres neuen Niederbalkens
weiter verbessert werden

 


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Landesturnfest vom 28. – 31. Juli 2016 in Ulm

Großes Ereignis für die TSG

Ein weiteres Ereignis für die TSG war mit Beginn der Sommerferien der Besuch des  Landesturnfestes, des Badischen und Schwäbischen Turnerbundes, welches dieses Jahr in Ulm stattgefunden hat.
Vom 28. - 31. Juli trafen 14.500 aktive Teilnehmer und 100.000 Tagesbesucher auf das Landesturnfest.  

Gemeinsam mit unseren Freunden vom TSV Gärtringen und SpVgg Renningen ging es mit der Bahn nach Ulm. Der Gepäckdienst Rebecca und Dimitra wartete  bereits um 9 Uhr am Leonberger Bahnhof, um unser Gepäck entgegenzunehmen und  mit dem Auto nach Ulm zu fahren. Dort trafen wir auf zwei Volleyballer (Leonard vom TSV Eltingen und sein Freund Max aus Göppingen), die mit uns das Wochenende verbrachten.
 

Los ging es am Donnerstagabend mit Grillen an der Schule und der Eröffnungsfeier auf dem Ulmer Münsterplatz. Am Freitag früh ging es direkt zur Turnfestmesse, bei der es einiges zu sehen gab und viele Mitmachangebote lockten.  Am späten Nachmittag nahmen  unsere Ligaturnerinnen bei der Team-Challenge in der Ulmer Kuhberghalle teil, bei der sie erstmals die Erfahrung machten, einen Wettkampf nach 22 Uhr zu beenden. Trotz schwierigen Verhältnissen konnten Romina Stichler und Selina Scharr den 26. Platz bei 72 Teams erturnen. Ulrike Spiegelhalder und Franzi Hoffmann waren dafür über 12 Stunden als Kari im Einsatz. Vom Wettkampf ging es direkt zur Tuju-Beach-Party auf dem Messegelände, stundenlanges Tanzen und Spaß war angesagt.

Ein besonderes Highlight  war der besondere Wettbewerb, bei dem der ganze Verein zunächst in einem Boot auf der Donau paddeln, dann schwimmen und am Ende noch 1,5 km joggen musste. Trotz großer Anstrengung und Schreck als die Mädels und Jungs aus dem Boot ins Wasser springen mussten, hat es allen unheimlich viel Spaß gemacht.
Abends ging es zur Turn- und Sportschau und zum gemeinsamen Pizza essen in die Stadt.

Zum krönenden Abschluss liefen wir am Sonntag gemeinsam mit den Turnern des TSV Gärtringen beim traditionellen Umzug mit.

Übungsleiterinnen und Turnerinnen können auf vier gelungene Tage zurückblicken.
Im nächsten Jahr steht das Internationale Turnfest in Berlin sowie das Landeskinderturnfest in Konstanz für die TSG auf dem Programm.







Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Gaukinderturnfest 10. Juli 2016 in Rutesheim

700 Kinder beim Gaukinderturnfest

Am heißesten Sonntag im Juli trafen sich 700 Kinder in Rutesheim zum diesjährigen Gaukinderturnfest. Nach der  feierlichen Eröffnung ging es zügig zu den Wettkämpfen.
Sogar unsere jüngsten 6 und 7- jährigen Kids durften dieses Jahr beim neuen Wettkampf, dem Gauki-Cup mitmachen, hier werden verschiedene Grundlagen abgefragt.

Das Mitmachangebot wurde dieses Jahr vom Turngau und federführend von der TSG auf die Beine gestellt. Die Kids hatten in der Pause an verschiedenen Stationen wie Sack hüpfen, Tau ziehen, Dosenwerfen, Slackline usw.  die Gelegenheit „Smileys“ zu sammeln, um damit die Fitness-Test Turni-Urkunde zu erhalten.  
Am Nachmittag fand im Stadion der Festnachmittag  mit dem Einmarsch der Vereine, gemeinsamen Tanz, Staffelläufen und Vereinsvorführungen statt.
Bei der Siegerehrung in der strahlenden Sonne, im wenig Schatten spendenden Stadion gab es für die TSG mehrmals Gold, Silber und Bronze und  gab es für alle Teilnehmer eine Medaille sowie  eine Urkunde.

Ein großes Dankeschön geht an alle Kampfrichter, Übungsleiter, Helfer und Betreuer für ihr Engagement.

Geräte-3-Kampf Juti E 8                                             Geräte-3-Kampf Juti E 9                                             Geräte-3-Kampf Juti D 10                              
14. Hannah Lamken                                                     
30. Elinor Moser                                                   24. Emilie Frahm                                                                                                     
                                                                                    
  32. Evagelia Tsatsa                                                                               

Geräte-3-Kampf Juti D 11                                          Geräte-3-Kampf Juti C 12                                            Geräte-3-Kampf Juti C 13
4. Chiara Wittke                                                           
17. Julia Feller                                                       6. Chiara-Marie Usai

Geräte-3-Kampf Juti E 9                                             Geräte-3-Kampf Juti D 10                                             Geräte-3-Kampf Juti D 11
  3. Celina Bakirtas                                                         
 1. Lucie Kircher                                                       1. Helen Rohrbach
  6. Luisa Wimmer                                                           2. Emilia Aranda                                                      2. Ellen May
13. Lena Mondschein                                                     3. Sophia Kastner                                                    8. Siana Rosenmayer
17. Anthea Schütze                                                        6.  Yvonne Strey                                                    12.  Noemi Kaiser
18. Maike Berns                                                            11. Anna Giesecke
19. Lena Hoenle                                                            14. Lilly Haller

Geräte-4-Kampf Jutu D 10                                          Geräte-4-Kampf Jutu D 11
5. David Seifert-Baldovi                                                
 3. Nicolas Müller
6. Felix Heisenberg

Gauki-Cup  • • •                                                            Gauki-Cup  • •
Mabel Brzezinski                                                          
Flora Uhle
Finja Roßberg                                                               Melina Tsatsa
Sina Frahm                                                                   Josephine Peetz



















































Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Kinder- und Jugendtage 9. + 10. Juli 2016

Die Kinder- und Jugendtage im Stadtpark waren ein voller Erfolg! 

Am  heißesten Wochenende im Juli war unsere Turnabteilung wie jedes Jahr  bei den Kindern- und Jugendtagen vertreten.
Trotz der großen Hitze kamen viele Besucher  in den Stadtpark. Vor allem am Samstag war unser Stand sehr gut besucht und wir hatten bis nachts alle Hände voll zu tun.
Die jungen Turnerinnen waren schwer im Einsatz und unsere Obstbecher waren schnell ausverkauft.
Bei „Eine Reise um die Welt“ zeigten die 6 – 12 jährige TSG-Turnerinnen ihr Können und bekamen dafür viel Applaus. Unsere jungen TSG-Turner durften mit den „großen“ Ligaturnern der WTG Heckengäu eine spektakuläre Flugshow am Trampolin präsentieren.
Den Kaffee-, Kuchen- und Cocktailstand hatten unsere Gymnastikdamen an beiden Tagen wieder voll im Griff. Nachdem es Jahr für Jahr immer schwieriger wird genug Helfer aus den Reihen der Eltern für die Kinder- und Jugendtage zu finden, sind wir so glücklich darüber so treue und engagierte Damen bei uns zu haben. Hierfür ein riesengroßes Dankeschön.
Bedanken wollen wir uns auch bei der Bäckerei Zachert, dem Getränke Artner und der Metzgerei Ruff für die gute Zusammenarbeit bei unseren Festen und Wettkämpfen.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Kinderturn-Cup in Schönaich am 2. Juli 2016

Unsere Jüngsten schnuppern Wettkampfluft

Unsere jüngsten Wettkampfturnerinnen und Turner konnten beim Kinderturn-Cup in Schönaich Wettkampfluft schnuppern.  
Für die meisten der 6- und 7-jährigen  war es ihr allererster Wettkampf.
Acht Stationen waren zu bewältigen. Vom Hindernis-Parcours, Stützeln um den kleinen Kasten bis zu Drehungen auf dem Balken war alles dabei. 
Die Minis meisterten ihre Aufgaben Spitzenklasse!

Vielen Dank an unsere jungen Übungsleiter und Kampfrichter für das Werten und Betreuen!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Mini-Kür-Cup in Holzgerlingen am 19. Juni 2016

Der Liganachwuchs turnt das erste Mal Kür

Der 19. Juni 2016 ist eigentlich ein historisches Wettkampfdatum, denn zum ersten Mal in der Geschichte des TSG nahmen Turnerinnen der Altersklasse AK 10 an einem Kür-Wettkampf teil. Bisher wurde damit zwei oder mehr Jahre später begonnen. Das bedeutet, dass schon viel früher die anspruchsvollen Übungen, die in der Kür gefordert werden, wettkampfreif erlernt sind.
Seit etwa einem Jahr übten eine Handvoll Turnerinnen mit enormem Trainingsfleiß und unglaublicher Motivation auf dieses Ziel hin. Einen ganz großen Anteil am Gelingen haben außerdem Andreas Tasis, der ihnen die korrekte Ausführung der Elemente beibrachte, und Lisa Ensmann und Charlotte Horvarth, die sich für jede Turnerin eine individuelle Bodenübung mit zur Musik passender Choreographie ausdachten und geduldig mit den Mädchen einübten.
Nach einem tollen Wettkampf in angenehmer und entspannter Atmosphäre brachten Leonie Schuhmacher und Xenia Kircher das Kunststück fertig, punktgleich auf den 3. Platz und damit aufs Treppchen zu kommen. Lucie Kircher erreichte den 7. und Kathrin Schleenvoigt den 9. Platz.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Landesfinale P-Stufen in Leinfelden-Echterdingen, 18/19. Juni 2016

Erfolgreiche Teilnahme beim Landesfinale

Am 18./19. Juni 2016 trafen sich die besten P-Stufen-Turnerinnen und -Turner des STB zum Landesfinale in Leinfelden-Echterdingen. Nachdem sich im Vorjahr nur Fabio Nepitella dazu qualifizieren konnte, schafften dieses Jahr auch drei Turnerinnen den Einzug in die höchste Wettkampfebene des Schwäbischen Turnerbundes.
Fabio konnte sich auf einen hervorragenden 7. Platz verbessern. Die Turnerinnen erreichten Platzierungen im Mittelfeld. In der Altersklasse 10 Jahre erturnte sich Leonie Schuhmacher den 10. Platz, dicht gefolgt von  Xenia Kircher mit dem 13. Platz. Helen Rohrbach erreichte in der Altersklasse 11 Jahre den 16. Platz.

Wir gratulieren allen zur Teilnahme beim Landesfinale und dieser tollen Leistung!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Mehrkampf-Cup in Weil im Schönbuch, 11. Juni 2016

Silber und Bronze für die TSG

Bei durchwachsenem Wetter ging es Samstag früh nach Weil im Schönbuch zum Mehrkampf-Cup. Der Wettergott meinte es aber gut mit uns. Der Regen kam, nachdem unsere Turnerinnen erfolgreich und angefeuert durch die Eltern ihre Leichtathletikdisziplinen Sprint, Weitsprung und Wurf, absolviert hatten. In der Halle ging es weiter mit Boden, Reck und Sprung. Hier zeigten die Turnerinnen schöne Übungen, die vom Kampfgericht mit hohen Wertungen belohnt wurden.
In der E-Jugend  8-Jahre ging Platz 2 und 3 an Chiara Naß und Luise Buch.
In der E-Jugend  9-Jahre  waren Celina Bakirtas und Luisa Wimmer sehr erfolgreich, konnten viele Punkte sammeln und somit ein Ticket für das Landesfinale lösen.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

TSG-Trainer Andreas Tasis mit der WTG erfolgreich

Der Aufstieg ist gesichert!

Mit einer makellosen Saison und einem sensationellen zweiten Platz beim Ligafinale in Ingelfingen konnten sich die Turner der WTG Heckengäu im Frühjahr den Aufstieg in die Verbandsliga sichern. Mit dabei war unser TSG-Turner und -Trainer Andreas Tasis.
Seit 2013 ist die TSG Leonberg Teil der WTG Heckengäu, die von der SpVgg Renningen und dem TSV Gärtringen gegründet wurde.
Ab Ende Februar 2016 beginnt die neue Saison, in der die WTG mit drei Mannschaften am Start sein wird. Bereits am 19. November laden wir zu unserem Heckengäu-Pokal ein, der im Sportzentrum Leonberg stattfinden wird.

Bei der WTG turnen aber nicht nur die Großen. Seit einigen Jahren unterhält die Gemeinschaftsriege auch eine eigene Jugendarbeit. Das Trainerteam rund um Andreas Tasis ist dabei ständig auf der Suche nach begabten Jungs zwischen sechs und neun Jahren. Bei Interesse können Sie sich gerne bei Abteilungsleiterin Dimitra Nepitella melden.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Landesqualifikation P-Stufen am 7. + 8. Mai 2016

Die TSG löst 4 Tickets für das Landesfinale am 18./19. Juni in Leinfelden

Neustetten ist eine Gemeinde mit 3500 Einwohner und einer modernen und  sehr schönen Turnhalle mit viel Glas. Hier kamen am vergangen Wochenende die Pflicht-Stufen-Turnerinnen und Turner aus den Turngauen Achalm, Neckar-Enz, Neckar-Teck, Staufen und Stuttgart zusammen, um die Sieger und Teilnehmer für das Landesfinale im Juni zu ermitteln.

Von der TSG Leonberg hatten sich sechs Turnerinnen aus drei Altersklassen für diesen Wettkampf qualifiziert. Sie gingen am Samstag sehr konzentriert an die einzelnen Geräte (Boden, Sprung, Reck, Balken).  Aber in der Wettkampfnervosität verlief dann doch der ein oder andere vermeidbare Fehler.
Für Xenia Kircher, Leonie Schuhmacher in der Altersklasse D 10 Jahre und Helen Rohrbach Altersklasse D 11 Jahre war daher bei der Siegerehrung zuerst die Überraschung und dann die Freude riesig, dass sie es trotzdem unter die ersten acht schafften und sich damit für das Landesfinale qualifizieren konnten. Nur 0,9 Punkte trennten Helen Rohrbach vom 3. Platz zu einem Podestplatz. Sie erreichte mit 58,8 Punkten einen hervorragenden 5. Platz. Leonie Schuhmacher trennte ebenfalls nur 0,6 Punkte von einem Podestplatz. Sie erreichte mit insgesamt 57,05 Punkten den 6. Rang.

Am Sonntag ging Fabio Nepitella bei den Jugendturnern an die Geräte. Er turnte einen Sechskampf (Boden, Sprung, Reck, Pauschenpferd, Ringe, Barren) und konnte mit dem 3. Rang das vierte Ticket für die TSG Leonberg lösen.

An der Landesqualifikation trifft die TSG auf namhafte Vereine, die oft mit hauptamtlichen Trainern arbeiten. Umso mehr sind wir stolz auf dieses tolle Ergebnis und es bestätigt die gute Arbeit unserer ehrenamtlichen Trainern und Trainerinnen die drei Mal die Woche zu ihrem Vollzeitjob dazu noch in der Halle stehen.

 


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

TSG-Spitalschul-Aktionstag am 6. Mai 2016

Freuen konnten sich rund 300 Schülerinnen und Schüler der Spitalschule.

Am 6. Mai 2016 hatte die TSG Leonberg Schülerinnen und Schüler der ersten bis vierten Klasse auf einen Sporttag eingeladen. Die Kinder durften in der Turnhalle bei den verschiedensten Geräten und Stationen und mit Hilfe unseren jungen Übungsleiterinnen und Leitern Turnluft schnuppern. Draußen konnten die Kinder an unseren Spiel- und Spaß-Stationen, bei Sackhüpfen, Tauziehen, Eierlaufen, Balancieren, Hüpfspielen und Völkerball, toben.

Viel Spaß hatten sowohl die Kinder der Spitalschule, als auch unsere jungen Übungsleiterinnen und Leiter!

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für eure tatkräftige Unterstützung!



Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Gaufinale in Schafhausen am 16.-17. April 2016

Die TSG Turnerinnen und Turner erturnen beim Gaufinale insgesamt 7 Tickets für die Landesqualifikation

3 x Platz 2 und 1 x Platz 3 für die Leonberger TurnerInnen

Am Samstag und Sonntag hat der TSV Schafhausen die Sieger aus den Bezirkswettkämpfen von Gäu-Schönbuch und Stuttgart-Filder für das Gaufinale in die aus viel Glas und Holz bestehende Stubenberghalle eingeladen.
Von der TSG Leonberg hatten sich bei den Bezirksmeisterschaften 17 Turner und Turnerinnen für diesen Wettkampf qualifiziert.

Bei den Turnerinnen konnte man am Samstag, wie erwartet die große Klasse des TF Feuerbach bestaunen, der von den 12 Wettkämpfen sieben erste Plätze belegte.
Die TSG-Turnerinnen standen diesem jedoch nicht viel nach und so haben Leonie Schuhmacher (Altersklasse D10) und Lorena Sirianni (Altersklasse C13) jeweils den zweiten und Helen Rohrbach (Altersklasse D11) den dritten Treppchenplatz erreicht und sich damit die Teilnahme an der Landesqualifikation gesichert.
Fabio Nepitella löste am Sonntag mit dem zweiten Platz bei den Jugendturnern ein Ticket für die Landesquali am 7./8. Mai in Neustetten (Kreis Tübingen).
Mit ihren Platzierungen unter den ersten sechs haben außerdem Xenia Kircher, Ellen May und Paula Frick die Teilnahme an der Landesqualifikation erreicht.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

E 8: 
8. Chiara Naß

D 10: 
2. Leonie Schuhmacher, 4. Xenia Kircher, 9. Lucie Kircher, 11. Emilia Aranda, 12. Kathrin Schleenvoigt, 12. Nina Zürn

D 11: 
3. Helen Rohrbach, 5. Ellen May

C 12: 
2. Lorena Sirianni, 4. Paula Frick, 10. Julia Arnold

C 13: 
7. Kira Staub

C 12/13 (Dreikampf): 
6. Svenja Langhoff

B 14/15 (Dreikampf): 
5. Isabel Rörig

C 13 (6-Kampf): 
2. Fabio Nepitella






Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Ausflug zum DTB-Pokal am 19. + 20. März 2016

Spannendes Wochenende für die D- und C-Turnerinnen mit dem Juniorclub

Auch in diesem Jahr fuhr unsere D/C-Trainerin Michaela Feller mit 12 Turnerinnen zum Jugendclub des DTB-Pokals in Stuttgart.
Am 19.3. um 9 Uhr trafen sich die Teilnehmerinnen am Bahnhof in Leonberg. Dort wurde das Gepäck in 2 Autos geladen, welche von Eltern nach Stuttgart, in die Wilhelmsschule Wangen, transportiert wurde. So konnten die Turnerinnen gemeinsam mit der S- und U-Bahn nach Stuttgart fahren.
In der Wilhelmsschule angekommen, wurde das zugeteilte Klassenzimmer für die Nacht vorbereitet, bevor der Shuttlebus die  Gruppe in die Porsche-Arena fuhr. Dort erlebten die Mädels die Wettkämpfe hautnah, ergatterten Autogramme und fieberten mit den Profis bis zum Schluss mit. Nach Ende der Wettkämpfe machte die Gruppe einen kurzen Spaziergang zum SpOrt, wo das Abendessen wartete. Hinterher gab es eine Pressekonferenz, weitere Autogramme und ein Mitmachprogramm, bei dem die Mädels Motivationsplakate für ihre Turnvorbilder gestalten konnten. Um 22 Uhr ging es zurück zur Übernachtungsschule, wo um 24 Uhr dann auch die Letzten das Licht ausmachten.
Am nächsten Morgen wurde eingepackt und gefrühstückt, bevor um 9 Uhr die Eltern wieder das Gepäck abholten und die Gruppe mit dem Shuttlebus in Richtung SpOrt aufbrach, wo sie an einem Cheerleading-Workshop teilnahmen. Hier war die Devise: Pyramiden bauen. Die 1,5 Stunden vergingen im Flug und wieder machten sich die TSG-Mädels auf den Weg zur Porsche-Arena.
Als um 18 Uhr die Wettkämpfe zu Ende waren, machte sich die Müdigkeit bei allen Teilnehmern breit und alle waren froh, dass die Abhol-Eltern bereit standen und man nur noch in ein Auto Richtung Leonberg steigen musste. Es war wieder ein tolles Erlebnis, dass uns lange in Erinnerung bleiben wird.
Vielen Dank auch an die Eltern, die uns mit ihrer Hilfe die Umsetzung erleichtert haben.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Bezirksmeisterschaften in Rutesheim 05.03.2016

Bezirksmeister in der Altersklasse 10, 11 und 12 Jahre

Am Samstag, dem 5.März 2016 waren die beiden Turnhallen Bühl 1 und Bühl 2 in Rutesheim von den Turnerinnen und Turnern für ihre Bezirksmeisterschaften in Beschlag genommen.

Von der TSG Leonberg waren 44 Teilnehmer in den verschiedenen Altersklassen ab AK 8 angetreten. Geturnt werden die Übungen nach den Vorlagen des Deutschen Turnerbundes. Diese waren überarbeitet worden und war es spannend, wie die jungen Turner und Turnerinnen mit den Neuerungen zurechtkommen würden.
Diese konnten jedoch auch dieses Jahr wieder ihre herausragende Stellung in Bezirk Gäu-Schönbuch durch viele gute Platzierungen bestätigen.

Hervorzuheben sind hierbei insbesondere in der Alterklasse AK 10 der erste bis dritte Platz von Xenia Kircher, Emilia Aranda und Leonie Schuhmacher, in der AK 11 der erste und zweite Platz von Helen Rohrbach und Ellen May, in der AK 12 der erste und zweite Platz von Lorena Sirianni und Paula Frick und in der Alterklasse 13 der dritte Platz von Kira Staub.
Bei den Jugendturner wurde Fabio Nepitella in der AK 13 im 6-Kampf zweiter.

AK 11  5-Kampf
6. Felix Heisenberg, 8. David Seifert-Baldovi

AK 13    6-Kampf
2. Fabio Nepitella

AK 8  4-Kampf
5. Chiara Naß, 7. Lynn Rohrbach, 8. Luise Buch, 10. Elena Bradatsch

AK 9  4-Kampf
9. Lena Mondschein, 12. Celina Bakirtas, 15. Paula Weiland, 21. Maike Berns

AK 10 4-Kampf
1. Xenia Kircher, 2. Emilia Aranda, 3. Leonie Schuhmacher, 5. Kathrin Schleenvoigt, 5. Nina Zürn, 8. Lucie Kircher, 12. Yvonne Strey, 15. Lilly Haller, 19. Anna Gieseke, 27. Malou Linde

AK 11 4-Kampf
1. Helen Rohrbach, 2. Ellen May, 9. Noemi Scheu, 11. Siana Rosenmayer

AK 12 4-Kampf
1. Lorena Sirianni, 2. Paula Frick, 4. Julia Arnold, 10. Aline Zürn, 12. Juliane Holfeld, 15. Franka Schleenvoigt, 21. Naemi Hoffmann

AK 13 4-Kampf
3. Kira Staub, 14. Carina Hottmann

AK 10/11 Wahl-3-Kampf
21. Chiara Wittke

AK 12/13 Wahl-3-Kampf
7. Svenja Langhoff, 28. Lara Mondschein, 43. Jaqueline Schüle, 55. Chiara Marie Usai, 57. Nia Keppler

AK 14/15 Wahl-3-Kampf
5. Isabel Rörig, 19. Anne Fischer, 23. Patricia Honal, 26. Salomé Kanitz
 


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Einladung zur Abteilungsversammlung 22.3.2016

Am  Dienstag, den 22. März 2016 um 19.30 Uhr findet im Trucksäßraum  in der Jahnturnhalle, Strohgäustraße 6, 71229 Leonberg die diesjährige Abteilungsversammlung statt. Dazu sind alle Mitglieder herzlich eingeladen.

TAGESORDNUNG:

Begrüßung
1. Berichte
     1.1. Abteilungsleitung
     1.2. Berichte aus den Gruppen
     1.3. Kassiererin
2. Diskussion und Entlastung
3. Neuwahlen
     3.1. Stellvertretende Abteilungsleiter
             3.1.1. Wettkampf
             3.1.2. Liga
             3.1.3. Veranstaltungen
             3.1.4. Breitensport
             3.1.5. Jugendleitung
     3.2. Kassierer
     3.3. Kassenprüfer
4. Verschiedenes


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

LK Pokal + Landesqualifikation Seniorinnen in Sindelfingen

Ulrike Spiegelhalder qualifiziert für die deutschen Seniorenmeisterschaften

In einem sehr starken Teilnehmerfeld gingen am Sonntag, den 28.2.2016 die Ligaturnerinnen der TSG Leonberg in ihren ersten Wettkampf der diesjährigen Saison. In der Goldberghalle in Sindelfingen gingen 53 Teilnehmerinnen in der LK 2, Jahrgang 14+ an den Start. Der LK Pokal Einzel fand dieses Jahr zum ersten Mal in dieser Form statt. Geturnt wurde an allen vier Geräten, für die folgende Ligasaison, die in der kommenden Woche beginnt, eine hervorragende Vorbereitung. Die Leonberger waren mit 5 Turnerinnen am Start. Einige neue Elemente wurden getestet, um sie unter Wettkampfbedingungen einmal vor der kommenden Ligasaison zu testen.
In einem rundum spannenden Wettkampf  erturnte Selina Scharr mit dem 19. Platz die beste Platzierung an diesem Tag für die Leonberger. Gefolgt von Romina Stichler auf Platz 29, Sophie Ensmann auf Platz 31, Loreen Gehweiler auf Platz 37 und Alessa Villino auf Platz 44.

Turnerinnen und Trainer waren mit dem Ergebnis durchaus zufrieden, aufgrund einiger neuer Elemente verliefen die Übungen zwar nicht ganz fehlerfrei, der Wettkampf stellte aber eine perfekte Vorbereitung für die bevorstehende Ligasaison dar. Diese beginnt für die Bezirksliga Turnerinnen am  06.03.16 in Berkheim.

Ein weiteres Highlight stellte der Wettkampf der Seniorinnen dar, die württembergische Landesqualifikation fand parallel zu den anderen Wettkämpfen statt. Auch hier war die TSG Leonberg mit Ulrike Spiegelhalder vertreten. Trotz einer kleinen Verletzung turnte sie ihren Wettkampf konsequent durch und sicherte sich am Ende des Tages mit einem hervorragenden 1. Platz die Qualifikation zu den Deutschen Seniorenmeisterschaften.

 


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Wochenend-Training im Leistungszentrum Ruit

Wochenend-Training im Leistungszentrum Ruit, am 23. und 24. Januar 2016

Auch in diesem Jahr fand das nun schon Tradition gewordene Wochenend-Training im Landes-Leistungszentrum in Ruit am 23. und 24. Januar 2016 statt.

Die 16 Mädels der D und C-Jugend bereiteten sich gemeinsam mit ihren Trainerinnen Dagmar Hackert, Michaela Feller, Anna Sirianni und Susanne May auf die am 5.März beginnende Wettkampfsaison vor. Unterstützt wurden Sie dabei, wie bereits in den Jahren zuvor, von den Trainern des TSV Berkheim: Gerhard Weber (genannt Gagas), Jasmin Weber und Christa Kröll. Sowohl am Boden, wie auch an Balken, Sprung und Reck/Stufenbarren holten sich Turnerinnen und Trainer wertvolle Tricks von den routinierten Berkheimern. Nach 1,5 harten, ereignisreichen und interessanten Trainingstagen und einem lustigen gemeinsamen Abend verließ das D/C-Team am Sonntagmittag das Trainingslager, gerüstet für die kommende Saison.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Atemberaubender Auftritt bei der TurnGala

Die TurnGala gastierte in 14 Städten in ganz Baden-Württemberg vom Schwäbischen und Badischen Turnerbund, darunter waren auch unsere Shows in Stuttgart. Neben internationalen Sportlern aus Gymnastik, Akrobatik und Turnen gab es in jeder Stadt eine Vorgruppe. Diese bestand aus Kindern örtlicher Vereine, die zwischen 6 und 12 Jahre alt waren.

Unter dem Motto „dreams“ traten am 10. Januar 2016 40 Turnerinnen unserer Turnabteilung aus 8 verschiedenen Gruppen bei der diesjährigen TurnGala in der Porsche Arena in Stuttgart auf.

In einer sechsminütigen Aufführung stellten die Kinder eine Reise um die Welt in verschiedenen Szenen dar. Geschmückt wurden die Szenen durch verschiedenste Requisiten.
Neben synchronen Tanzelementen führten die Turnerinnen verschiedene Turnübungen aus. Sie sprangen Salti am Trampolin, turnten am Boden, oder balancierten über Niederbalken und Bank.

Für die Übungsleiterinnen hieß es nun: hinsetzen, Abschnitte und Choreographien einprägen und es den Turnerinnen so schnell und gut wie möglich beibringen.
Die Mädels probten einmal in der Woche in einem Zeitraum vom 27. Oktober 2015 bis einschließlich 8. Januar 2016.

Als es endlich soweit war und der 10. Januar 2016 gekommen war ging es auch schon früh für die Mädels und ihre Übungsleiterinnen los. Man traf sich an der Spitalschule und fuhr in Fahrgemeinschaften, denn um 12 Uhr hatten die Turnerinnen die einzige Generalprobe in der Arena. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.
Nach dem Essen wurden die Kinder hübsch hergerichtet. An diesem Tag hatten die Kinder zwei Aufführungen präsentiert, die Erste war um 14 Uhr und die Zweite um 18.30 Uhr.

In der ausverkauften Show hatten die Mädchen nach ihrer Aufführung die Chance einen Einblick hinter die Kulissen der TurnGala zu gewinnen und auch auf den Zuschauerplätzen eine sehr gute Sicht auf die komplette Show zu haben.
Dank unserer vielen jungen Übungsleiterinnen war die Betreuung unserer 40 Kinder hervorragend.

Dieser Tag war ein großes Highlight, nicht nur für uns Übungsleiterinnen, sondern auch für unsere TSG Turnerinnen. Es war rundum eine gelungene und atemberaubende Show.

... und lauter glückliche Kinder :-)


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Nikolausfeier 13. Dezember 2015

Das Sportzentrum wird zum Wunderland

Das Motto bei der diesjährigen Nikolausfeier bot unseren 15 Gruppen in denen rund 250 Turner und Turnerinnen zwischen 2 und 22 Jahren teilnahmen, alle Freiheiten, ihr Können vor 400 Zuschauern zu demonstrieren.

Da drückte die Eltern-Kind-Gruppe „Die kleinen Kobolde sind da“  mit ihren Staffelläufen mächtig aufs Tempo, die Vorschulkinder waren „Die Schlawuzis“, die 6-7 jährigen „The Chipettes“. Die  8- und 9-jährigen entführten die Zuschauer in „1000 und 1 Nacht“.
Fetzig ging es bei den „Wild Cats“ und den „Cowboy & Indianer“ per Trampolin über den Kasten, bei den „Frozen Girls“  mit hohen Flugrollen und Akrobatik, sowie bei den „sieben Zwergen“ auf der Air Track Bahn bei Salti und Überschlägen zu.
Was aus den ganz kleinen Turnern einmal werden kann demonstrierte am Ende die WTG Heckengäu, die Landesliga Turner imponierten mit ihrem Schauturnen am Reck.
Raffinierte Kostüme und schön bemalte Gesichter gab es bei unseren 6-8 jährigen Wettkampfturnerinnen „Die Turnions“, bei den 9-jährigen mit dem Programmpunkt „Feuerwerk“  und bei  „pinkmeetsblack“ zeigten unsere D-und C-Jugendturnerinnen Können und Kreativität. Die Ligaturnerinnen entführten die Zuschauer in „Das Land der Musicals“.

Im Rahmen der Nikolausfeier und mit Unterstützung von Herrn Rainer Weller vom Amt von Kultur, Erwachsenenbildung, Sport- und Stadtmarketing der Stadt Leonberg  konnten wir dieses Jahr die stolze Zahl von  insgesamt 41 Turnerinnen und Turner für ihre tolle Leistung bei Wettkämpfen auf Landesebene ehren.

Der Nikolaus durfte zum Schluss nicht fehlen, er hatte sogar seinen Helfer „Knecht Ruprecht“ dabei …

Zur Bildergalerie


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Landesfinale und Baden Württembergisches Finale der Mannschaften am 21. und 22. November 2015

Platz 9 für unsere beide Mannschaften der E-Jugend und der Ligamannschaft LK 1
Julius Hottmann und Fabio Nepitella mit der WTG Heckengäu Vizelandesmeister in der C-Jugend


Für die qualifizierten Turnerinnen und Turner der TSG Leonberg fanden am Wochenende die diesjährigen Landesfinale der Mannschaften getrennt in Ludwigsburg (w) und in Wernau (m) statt. Das württembergische Landesfinale ist die höchste Stufe der STB-Wettkämpfe, das heißt, hier treffen die besten Turner und Turnerinnen aus dem STB aufeinander. Das Niveau der gezeigten Leistungen ist dementsprechend sehenswert und sehr hoch.

Die jungen TSG-Turnerinnen Emilia Aranda, Xenia und Lucie Kircher, Kathrin Schleenvoigt und Leonie Schuhmacher der Alterklasse E hatten zum ersten Mal die Qualifikation für diesen Wettkampf erreicht. Sie waren entsprechend aufgeregt, was am Schwebebalken zu Unsicherheiten und Punktverlusten führte. Mit guten Leistungen an den übrigen Geräten erreichten sie am Ende den 9. Platz mit nur 25/100 Abstand zum 7. In dem starken Teilnehmerfeld ein toller Erfolg.

Am Sonntag ging es dann für das Ligateam in den LK1 Wettkämpfen an den Start. Im Unterschied zu den P-Stufen Wettkämpfen am vorherigen Tag fand hier direkt das baden-württembergische Landesfinale statt. Während die Qualifikation zum württembergischen Landesfinale bereits ein riesen Erfolg ist, hat es nun erstmalig eine Mannschaft aus Leonberg zum baden-württembergischen Finale geschafft.

In dem Bewusstsein, dass die Konkurrenz bei diesem Wettkampf extrem hoch ist, gingen die Leonberger mit dem Ziel in den Wettkampf, einen schönen sauberen Wettkampf durchzuturnen, ohne jedoch einen der Podestplätze in Angriff nehmen zu wollen. Schließlich ging es gegen Vereine aus der Landes-, Verbands- bis hin zur Oberliga. Man freute sich daher, bei diesem Wettkampf mit präsent zu sein und von den anderen Vereinen und deren Choreographien und Übungen zu lernen. Am Ende tat es die Mannschaft den Jüngsten aus dem Verein gleich und belegte, nach ein paar Unsicherheiten am Balken, den 9. Platz. Trainer und Turnerinnen waren dennoch zufrieden mit dem Wettkampf und stolz auf die Qualifikation zu diesem Wettkampf. Für die Mannschaft starteten: Sophie Ensmann, Franziska Hoffmann, Loreen Gehweiler, Giulia Nepitella, Selina Scharr, Rebecca Schramm, Theresa Schramm und Romina Stichler.

Bei den Jugendturnern waren David Seifert-Baldovi, Felix Heisenberg, Julius Hottmann, Fabio und Gianluca Nepitella, Andreas Tasis mit der Mannschaften der WTG Heckengäu sehr erfolgreich. Fabio und Julius wurden in der C-Jugend Vizelandesmeister.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Landesfinale Kindercup Gerätturnen am 15. November 2015

Unsere jüngsten Turnerinnen erfolgreich mit Platz 2 beim Landesfinale in Ellhofen

Die jüngsten Wettkampf-Turnerinnen Mabel Brzezinski und Finja Roßberg waren  mit ihren 6 Jahren beim Landesfinale des Kinderturn-Cups Gerätturnen  sehr erfolgreich. Sie zeigten in allen Grundlagenübungen wie Kraft, Schnelligkeit und Balance halten tolle Leistungen und wurden mit  Platz 2 belohnt.
Herzlichen Glückwunsch zu dieser hervorragenden Leistung!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

LBS-Cup Landesqualifikation der Mannschaften am 24. und 25. Oktober in Leonberg

Die  TSG Leonberg war dieses Jahr als Ausrichter und Teilnehmer an den "LBS-Landesqualifikation der Mannschaften Mitte" des Schwäbischen Turnerbundes im Großeinsatz.

Die Halle des Sportzentrums war zwei Tage und drei Abende fest in der Hand der Turnerinnen und Turner und vieler unermüdlicher Helfer, die beim Auf- und Abbau, der Bewirtung und im Wettkampfbüro mit anpackten.
Der Aufbau begann bereits am Freitagabend. Dies ist für die Turngeräte allein ein immenser logistischer Kraftakt im wahrsten Sinne des Wortes. Im Sportzentrum sind viele notwendige Turngeräte nicht vorhanden und müssen von Hand über die Tribüne runter gehoben werden, weil die Halle weder ebenerdig angefahren werden kann noch ein Aufzug in der erforderlichen Größe vorhanden ist, darunter auch der etwa 300 kg schwere Wettkampfbarren der Turner und der nicht viel leichtere Sprungtisch.

Die   Landesqualifikationswettkämpfe des schwäbischen Turnerbundes werden in Nord, Süd, Mitte unterteilt, jeweils die  besten Mannschaften aus 5 Turngaue treten gegenaneinander an.  In den P-Stufen qualifizieren sich jeweils die besten vier Mannschaften pro Altersklasse für das Landesfinale, in den LK1/LK2 Mannschaften 4-6 Mannschaften.

Am Samstag traten die Turnerinnen und am Sonntag die Turner an. Es gab drei Durchgänge mit bis zu 150 Turnerinnen in der Halle.
Von den Turnerinnen der TSG Leonberg hatten sich vier Mannschaften für diesen Wettkampf qualifiziert. Zwei davon haben die  Weiterqualifikation zum Landesfinale erreicht.
Das ist zum einen die Mannschaft der Altersklasse E 8/9 mit Emilia Aranda, Lucie Kircher, Xenia Kircher, Kathrin Schleenvoigt und Leonie Schuhmacher. Hier waren aufgrund des starken und großen Teilnehmerfeldes die Erwartungen eher gering. Dazu wurden am Schwebebalken, dem sogenannten Zittergerät, wertvolle Punkte durch Nervosität und daraus folgende Stürze verschenkt. Die Freude über den erreichten 4. Platz und die Qualifikation waren daher umso größer. Nur 0,6 Punkte haben für einen Podestplatz gefehlt.
Mit gelungenen Übungen und dem 6. Platz ist die Mannschaft der offenen Altersklasse LK1 (Kür modifiziert) mit  Sophie Ensmann, Loreen Gehweiler, Franziska Hoffmann, Giulia Nepitella, Selina Scharr, Rebecca Schramm, Theresa Schramm und Romina Stichler  ebenfalls weiter. Bei diesem Wettkampf wurden den Zuschauern eindrucksvolle Übungen mit hohen Schwierigkeiten geboten.
Die übrigen Leonberger Turnerinnen zeigten gute und sehr gute Leistungen, hatten durch kleine Patzer und Stürze gegen die hochkarätige Konkurrenz wenig Chancen einen Qualifikationsplatz zu erturnen.

Unsere Turner Julius Hottmann und Fabio Nepitella konnten sich mit der Mannschaft der WTG Heckengäu mit 4 Punkten Vorsprung und einen hervorragenden 1. Platz für das Landesfinale qualifizieren. Die E-Jugend-Mannschaft mit Felix Heisenberg und David Seifert-Baldovi qualifizierten sich ebenfalls mit Platz 4 sowie Andreas Tasis und Gianluca Nepitella mit der LK 1 und LK 2 Mannschaft.

Im  Landesfinale turnen die 12 besten württembergischen Mannschaften um den Titel des Landesmeisters, welche am 21./22. November für die weiblichen Mannschaften in Ludwigsburg und am 22. November für die männliche Mannschaften in Wernau stattfinden werden. Die LK-Mannschaften haben sich für das Baden-Württembergische Finale qualifiziert. 

E-Jugend-Mannschaft

 

C-Jugend-Mannschaft WTG Heckengäu

 

LK-1 Mannschaft


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

VR-Talentiade in Leinfelden-Echterdingen am 18. Oktober 2015

Unsere jüngsten Turnerinnen haben sich für das Landesfinale im November qualifiziert

Die jüngsten Turnerinnen der TSG Leonberg trafen sich am Samstag in Leinfelden-Echterdingen zum VR-Talentcup 1, Gerätturnen. Diese motorische Grundlagenausbildung dient als Basis für eine qualitativ hochwertigen Turnausbildung für motorisch begabte Kinder.
Dort werden noch keine "richtigen" Geräteübungen geturnt, sondern Grundlagen wie Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit und Balance halten abgefragt.
Zum Ausprobieren: Haltekraft/aktive Beweglichkeit - Heben eines Beines in der waagerechten (Hüfthöhe), die Knie von Stand- und Schwungbein müssen dabei gestreckt bleiben! Insgesamt 10 Punkte gab es, wenn man es geschafft hat dies 20 Sekunden lang zu halten, jeweils mit  dem rechten und linken Bein.

Die kleinen Turnerinnen gaben sich große Mühe und haben alle 11 anspruchsvollen Aufgaben bravourös gemeistert.

Bei der Siegerehrung freute sich in der Altersklasse 6 Jahre Finja Roßberg über den 1. und Mabel June Brzezinski über den 3. Platz. Sie haben sich somit  für das Landesfinale im November qualifiziert.
In der Altersklasse 8 Jahre wurde Celina Bakirtas  erste und hat sich ebenfalls für das Landesfinale qualifiziert. Luisa Wimmer, die erst seit kurzem bei uns ist und das Turnen entdeckt hat  schaffte es bei ihrem allerersten Wettkampf auf Platz 3.
Weitere Platzierungen: 4. Platz Rebecca Hermann, 5. Platz Lene Hoenle und 9. Platz Lena Mondschein.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Gaufinale der Mannschaftswettkämpfe in Gerlingen 3. + 4. Oktober 2015

Vier TSG-Mannschaften  lösen ein Ticket für die Landesqualifikation in Leonberg

Am 3.10. und 4.10.2015 trafen sich die Turner und Turnerinnen zu den Mannschaftsmeisterschaften des Turngau Stuttgart in der Brückentorhalle in Gerlingen. Am Samstag turnten alle Mannschaften der Jugendturnerinnen in den Pflichtstufen. Am Sonntag waren alle Jugendturner und die Kürturnerinnen am Start. Die Turnerinnen der TSG Leonberg starteten in jeder Altersklasse mit zum Teil mehreren Mannschaften und traten gegen starke Konkurrenz wie dem MTV Stuttgart, TF Feuerbach und KSG Gerlingen an. Alle Teilnehmerinnen konnten ihre Leistungen abrufen und zeigten den Kampfrichtern und Zuschauern gelungene Übungen, die mit hohen Wertungen und hohen Platzierungen belohnt wurden.

In der Altersklasse E (8-9 Jahre) schaffte es die 1. Mannschaft (Emilia Aranda, Lucie Kircher, Xenia Kircher, Leonie Schuhmacher, Kathrin Schleenvoigt) auf den 2. Platz. Die 2. Mannschaft (Anna Giesecke, Lilly Haller, Emilia König, Yvonne Strey) belegte den 7. Platz unter 13 Mannschaften. In der Altersklasse D (10-11 Jahre) setzte sich die 1. Mannschaft (Julia Arnold, Paula Frick, Helen Rohrbach, Lorena Sirianni, Emma Uhle) gegen die sehr starke Konkurrenz durch und erturnte sich in der Gesamtwertung 176,75 Punkte und einen hervorragenden 1. Platz. Die 2. Mannschaft (Naemi Hoffmann, Juliane Holfeld, Ellen Mai, Noemi Scheu und Franka Schleenvoigt) erturnte den 4. Rang und schrammte somit haarscharf an der Qualifikation zur Landesqualifikation vorbei. Die zwei C-Jugend Mannschaften (erste Mannschaft: Chiara Hoffmann, Amelie Stern und Kira Staub; zweite Mannschaft: Carina Hottmann, Hannah Köhler, Isabel Rörig). zeigten an allen Geräten gute Leistungen und konnten sich bei zwölf Mannschaften mit Platz 5 und 7 im Mittelfeld platzieren.

In dem Wettkampf LK 2 (Kür modifiziert 2) erreichte die Kreisliga-Mannschaft (Lisa Ensmann, Charlotte Holfeld, Charlotte Horvath, Marie Luz Lachner, Antonia Oehms, Annika Scharr, Alessa Villino und Angelina Wohlauf) den 2. Platz und löste ebenfalls ein Ticket für die Landesqualifikation aus. Die LK1 Turnerinnen (Sophie Ensmann, Loreen Gehweiler, Franziska Hoffmann, Selina Scharr, Rebecca Schramm, Theresa Schramm, Romina Stichler) erturnten sich gegen TSV Leinfelden den 2. Platz.

Die TSG Turnerinnen sind somit bei der Landesqualifikation mit vier Mannschaften vertreten. Die TSG-Turner treten seit diesem Jahr bei Mannschaftswettkämpfen in allen Altersklassen für die WTG Heckengäu an. Hier konnten sich alle sechs Mannschaften über eine Medaille (3x Gold und 3x Silber) und einer Qualifikation für die Landesquali freuen.

E-Jugend-Mannschaften

 

D- und C-Jugend-Mannschaften

 

LK-2-Mannschaft

 

WTG-Juniorteam

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Landeskinderturnfest 24. - 26. Juli 2015

Drei ereignisreiche Tage für die TSG Turnerinnen und Turner

Ein Höhepunkt im Terminkalender der TSG Turnabteilung  war die Teilnahme am diesjährigen Landeskinderturnfest in Sigmaringen. Vom 24. – 26. Juli verbrachten die Turner  und Turnerinnen  der TSG Leonberg drei ereignisreiche Tage in der Donau-Stadt.

Der Schwäbische Turnerbund hatte ein rundum ansprechendes und kindgerechtes Programm für seine Teilnehmerinnen & Teilnehmer auf die Beine gestellt. So gab es neben den obligatorischen Wahlwettkämpfen, wie z. B. Trampolin, Reck & Boden, auch ein umfangreiches Rahmenprogramm rund um die Stadthalle.

Der besondere Wettkampf bestand aus zwei Disziplinen, die gemeinsam im 8-10 er Team zu bewältigen waren. Unsere Mädels konnten sich beim Paddeln auf der Donau und dem Rennen unter Beweis stellen. Sie wurden von den Turnern und Trainern aus unseren befreundeten Vereinen TSV Gärtringen und Spvgg Renningen lauthals angefeuert.
Die Eröffnungsfeier mit Open-Air-Disco auf der großen Showbühne war hierbei ebenso ein besonderes Highlight, wie die Turni-Gala am Samstagabend, die von Wayne Jaeschky moderiert & begleitet wurde.

Die Unterbringung in der Graf-Stauffenberg-Kaserne war ebenfalls etwas ganz Besonderes. Auf einem riesigen Areal waren mehr als die Hälfte der 3500 Teilnehmerinnen & Teilnehmer des Landeskinderturnfestes untergebracht. Für die Mädchen und Jungs des TSG Leonberg war dieses Gelände ein gigantischer Abenteuerspielplatz. Bei ihren Erkundungen konnten sie hier und da noch militärische Überbleibsel entdecken. Die Jungs durften sich an der Bundeswehr Hindernisbahn messen.

Für die Turnerinnen des TSG Leonberg verlief das Festwochenende aus turnerischer Sicht erfolgreich, bei dem der Spaßfaktor natürlich nicht zu kurz kommen durfte. Ohne Frage hatten nicht nur die Turnerinnen ihren Spaß beim Landeskinderturnfest, sondern auch die fleißigen Trainer & Trainerinnen, ohne deren Hilfe solch ein Fest nicht vorzustellen wäre.

 


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Gaukinderturnfest 12.Juli 2015

Die TSG Leonberg  erfolgreich beim  Gaukinderturnfest in Herrenberg

Am Sonntag, den 12. Juli nahmen bei strahlendem Sonnenschein 34 gut gelaunte Turner und Turnerinnen der TSG Leonberg am diesjährigen Gaukinderturnfest in Herrenberg teil.

Die Wettkämpfe am Vormittag waren flugs vorüber und die Teilnehmer konnten über die Mittagszeit die bereitgestellten Spielgeräte ausprobieren oder an dem Glückrad eine leuchtend grüne Sonnenbrille gewinnen.
Das bunte Nachmittagprogramm begann mit einem kleinen Festzug durch das nahegelegene Wohngebiet und mit Werbung in eigener Sache durch wiederholtes und lautes Skandieren des Vereinsnamens. Nach dem gemeinsamen Tanz der Vereine, der von allen begeistert mitgemacht wurde, konnten die tollen Vorführungen der Herrenberger Rope-Skipping und der Chearleader-Gruppe bestaunt werden.
Mit den Staffelläufen endete das Festprogramm und es kam endlich die von allen schon mit Spannung erwartete Siegerehrung, bei der alle Teilnehmer eine Medaille und eine Urkunde erhielten.
Allen Teilnehmern unsere herzlichen Glückwünsche.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Mehrcampf-Cup 13. Juni 2015

Toller Erfolg unserer Turner und Turnerinnen: 3 x Gold und  1x Silber + 6 Qualifikationsplätze für das Landesfinale

Bei diesem Wettkampf ging es um die Qualifikation für das Landesfinale am 4. Juli 2015 in Heidenheim an der Brenz. Der Wettkampf setzte sich aus jeweils drei Disziplinen aus der Leichtathletik (Sprint, Weitsprung, Wurf) und drei Geräten im Turnen (Boden, Reck, Sprung) zusammen. Dank des guten Wetters konnte der Wettkampf trotz großen Andrangs zügig beendet werden. Die Qualifikation zum Landesfinale erfolgt über die Platzierung 1.-3. Platz und darüber hinaus über das Erreichen einer bestimmten Punktzahl.

Sehr erfolgreich waren unsere Jungs. Alle vier Teilnehmer konnten sich für das Landesfinale qualifizieren. David Seifert-Baldovi überragte mit 61,45 Punkten in der Altersklasse E 9 Jahre und erkämpfte sich die Goldmedaille. Silber und der 2.Platz ging an Felix Heisenberg. Nicolas Müller und Felix Baars sammelten genug Punkte und konnten sich in der Altersklasse D 10 ebenfalls für das Landesfinale in Heidenheim qualifizieren.

Bei unseren Mädchen  lief ebenfalls sehr gut. Bei einem deutlich größeren Teilnehmerfeld zeigten alle souveräne Leistungen. Über eine Goldmedaille freute sich bei unseren jüngsten Teilnehmerinnen Theresia Beck (Altersklasse 8 Jahre)  und Leonie Schuhmacher (Altersklasse 9 Jahre). Ebenfalls konnten sich Xenia Kircher, Kathrin Schleenvoigt und Nina Zürn mit Platz 6,7,8 und genügend Punkten ein Ticket für das Landesfinale lösen. Ganz knapp verpasste Alina Sroka mit 0,1 Punkten und Yvonne Strey mit 0,4 Punkten die Qualifikation. Im Mittefeld platzierten sich bei den jüngsten Maike Berns, Carlotta Warstatt, Sophie Widmaier und Rebecca Hermann.

Wir gratulieren all unseren Turnerinnen und Turnern zu ihren Ergebnissen und wünschen ihnen viel Erfolg beim Landesfinale.

Ein großer Dank geht noch an die fleißigen Helfer, Betreuer und Kampfricher!

 


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Landesqualifikation 9.+10. Mai 2015

Fabio Nepitella qualifiziert sich für das Landesfinale

Die am 9. und 10. bei der Landesqualifikation in Donzdorf angetretenen Turnerinnen und Turner der TSG Leonberg sahen sich einer sehr starken Konkurrenz aus hochkarätigen Talentschulen (Vfl Kirchheim, MTV Ludwigsburg, MTV Stuttgart) gegenüber.

Bei den Mädchen lies sich Leonie Schuhmacher (Alterklasse 9 Jahre) davon nicht einschüchtern und erreichte mit schönen und soliden Übungen am Sprungtisch, Reck, Schwebebalken und Boden einen erfreulichen 6. Platz. In der gleichen Altersklasse gelang der inzwischen zu der TSG Leonberg gewechselten, aber dort noch für den TSV Weissach angetretenen Kathrin Schleenvoigt der 15. Platz und mit 14,10 Punkten die viertbeste Wertung am Sprungtisch. Das ist umso bemerkenswerter, da sie bisher so gut wie keinen Sprungtisch sondern nur Pferd trainiert hatte.  In der Altersklasse 10 Jahre schafft es Emma Uhle auf den 24. Platz. Naemi Hoffmann wurde in der Altersklasse D 11 Jahre 27. und Lorena Sirianni 28.

Bei den Jugendturnern in der Altersklasse 12 Jahre erturnte sich  Fabio Nepitella im Pflicht-6-Kampf mit  87 Punkten den 4. Platz und löste damit das Ticket für das Landesfinale, welches am 20./21.Juni 2015 in Weissach stattfinden wird. Nur 0,1 Punkte trennten ihn von einem Podestplatz. Am Pauschenpferd bekam er mit 16, 15 von 17 möglichen Punkten die Höchstwertung in seiner Altersklasse.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Baden-Württembergische Seniorenmeisterschaften 2. Mai 2015

Ulrike Spiegelhalder qualifiziert für die Deutschen Seniorenmeisterschaften

Unsere Seniorenturnerin Ulrike Spiegelhalder hat es  fast umgehauen, als sie nach kurvenreicher Fahrt durch den Schwarzwald die Halle zu den Baden-Württembergischen Seniorenmeisterschaften 2015 in Schlitach betrat. Gab es dort doch tatsächlich eine Gerätehalle mit feststehenden Geräten, 12x12 Bodenfläche, Spiegelwand, Schnitzelgrube, in den Boden eingelassenem Trampolin und und und ... Dabei hat Schiltach nicht mal 4000 Einwohner!  Nach einem netten Wettkampf in gewohnt herzlicher Atmosphäre stand wie im Vorjahr der 1. Platz in der Altersklasse 55+ auf der Urkunde.

Wir gratulieren Ulrike zur dieser  tollen Leistung und wünschen ihr viel Erfolg bei den Deutschen Meisterschaften.

 


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Kinderturn-Cup 25.04.2015

Unsere jüngsten Turnerinnen haben sich für das Landesfinale im Herbst qualifiziert

Die jüngsten Turnerinnen der TSG Leonberg trafen sich am Samstag in Steinenbronn zum Kindercup Gerätturnen. Dort werden noch keine "richtigen" Geräteübungen geturnt, sondern Grundlagen wie Kraft, Schnelligkeit und Balance halten abgefragt. Zum Ausprobieren: Zehn sit-ups mit einem Gymnastikball in den ausgestreckten Armen über dem Kopf gehalten muss für die volle Punktzahl in 16 Sekunden ausgeführt werden. Beugen der Arme ist nicht erlaubt. Die kleinen Turnerinnen gaben sich große Mühe und haben alle acht anspruchsvollen Aufgaben bravourös gemeistert. Am Ende hat die Zeit für die Platzierung entschieden.

Bei der Siegerehrung freute sich in der Altersklasse 6 Jahre Finja Roßberg über den 1. und Mabel Brzezinski über den 3. Platz. Sie haben sich damit für das Landesfinale im November qualifiziert.
In der Altersklasse bis 7 Jahre wurde 5. Mia Nowottny, 9. Luise Buch und 13.Elena Bradatsch.

 


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Gaufinale 21./ 22. März 2015


Die TSG Turner und Turnerinnen lösen 7 Tickets für die Landesqualifikation

Am Wochenende fand in der Ammertalhalle in Herrenberg-Gültstein das Gaufinale der Turnerinnen und Turner in den P-Stufen statt.
Die 22 qualifizierten Turnerinnen und Turner der TSG Leonberg haben an den vier Geräten Sprung, Reck/Stufenbarren, Schwebebalken und Boden sowie den sechs Geräten Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck ihr Bestes gegeben und tolle Übungen gezeigt. Schließlich ging es  auch um einen Platz unter den ersten sechs und damit die Qualifikation für den nächsten Wettkampf auf Landesebene.

Am Ende durften sich über die Qualifikation oder sogar auf einem Platz auf dem Siegertreppchen freuen: Beim 3-Kampf, welcher auf Gauebene mit dem Gaufinale endet, erturnte sich die 14-jährige Sarah Gläser in der B-Jugend 14/15 Jahre einen hervorragenden 1. Platz und ist damit Gaumeisterin in ihrer Altersklasse. Kian Dunsch bekam mit dem 3.Platz Bronze im 3-Kampf der Jugendturner E8/9.

Qualifiziert für den Landesqualifikationswettkampf (früheres Regiofinale) im Mai haben sich:

Bei den Jugendturnern:
2.Platz: Fabio Nepitella (C12)


Bei den Jugendturnerinnen:
2.Platz: Leonie Schuhmacher (E9),
3. Platz: Lorena Sirianni (D11)
5.Platz: Naemi Hoffmann (D11)
6.Platz Emma Uhle (D10)

Somit gehen für die TSG am 9./10. Mai   5 TurnerInnen in den P-Stufen und 2 Turnerinnen im KM Wettkampf bei der Landesqualifikation an den Start.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Bezirksmeisterschaften 7. März 2015

25 Turner und Turnerinnen haben sich für das Gaufinale qualifiziert

Am 7.März 2015 fand in den Sporthallen Bühl in Rutesheim der Wettkampfauftakt 2015 mit den Bezirksmesiterschaften im Gerättürnen (Einzel) statt. Aus den Vereinen des Bezirks Gäu-Schönbuch starteten insgesamt 515 Teilnehmer. Die TSG Leonberg nahm mit 75 TeilnehmerInnen teil.

Am Vormittag begannen die Wettkämpfe der Jungs, sowie die jüngeren Altersklassen der Mädchen (8 bis 11.Jahre). Nachmittags turnen die Mädchen ab dem Alter von 12 Jahren. Der Wettkampf verlief, gemessen an der großen Teilnehmerzahl und den engen Platzverhältnissen in den beiden Hallen reibungslos. Der ausrichtende Verein (SKV Rutesheim) hatte alles bestens im Griff.

Vier der neun teilnehmenden Jungs konnten sich mit hervorragenden Ergebnissen für das Gaufinale qualifizieren. Fabio Nepitella (D12 - Sechskampf) errang den 2. Platz in seiner Altersklasse. Sowohl David Seifert-Baldovi (E9-Vierkampf), wie auch Nicolas Müller (D10-5-Kampf) stiegen auf das Treppchen des dritten Ranges. Kian Dunsch (E8/9  - Dreikampf) erturnte den 4. Platz. 

Mit hervorragenden Übungen an allen vier Geräten (Boden, Balken, Sprung und Reck)  erturnte sich Emma Uhle den 1. Platz  in der Altersklasse D10 (Vierkampf).
Es folgten auf Platz 2  Emilia Aranda (E9), Annika Scharr (C12) und Sarah Gläser (B14/15, 3-Kampf). Platz 3 ging an Leonie Schuhmacher (E9), Helen Rohrbach (D10), Julia Arnold (D11) und Isabel Rörig (C13), sowie drei den 4.Platz  durch Ellen May (D10), Lorena Sirianni (D11) und Hannah Kohler (C13).

Ebenfalls qualifizierten sich für die TSG Leonberg im Vierkampf: Carlotta Bayer (Rang 8, E8), Xenia Kircher (Rang 5, E9), Yvonne Strey (Rang 6, E9), Alina Sroka (Rang 10, E9), Noemi Scheu (Rang 6, D10) und Naemi Hoffmann (Rang 8, D11); sowie im Dreikampf:Anne Fischer (Rang 6, C12/13), Patricia Honal (Rang 8, C12/13), Svenja Langhoff (Rang 8, C12/13) und Lilian Liang (Rang 6, B14/15).

Die TSG Leonberg tritt somit am 21./22. März mit 25 Turnern und Turnerinnen im P-Stufen Wettkampf zum Gaufinale in Gültstein an.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Gaufinale Kür modifiziert 7. Februar 2015

Das Ligateam startet in die Wettkampfsaison

Am 7.2.15 starteten die Ligaturnerinnen der TSG Leonberg in die diesjährige Wettkampfsaison. In der Goldberghalle in Sindelfingen fand das Gaufinale der Kür modifiziert im Einzelkwettkampf statt
Für die Leonberger Turnerinnen war dieser Wettkampf eine hervorragende Vorbereitung für die bevorstehenden Wettkämpfe in der Liga, welche am 28.2.15 beginnt.
Momentan leider ein wenig vom Verletzungspech verfolgt konnten nur 7 Turnerinnen aus Leonberg an den Start gehen.

Marie Luz Lachner, Giulia Nepitella, Rebecca Schramm und Theresa Schramm starteten in der schwiergisten Leistugsklasse  (LK 1). Im Besonderen galt dieser Wettkampf für unsere 4 Turnerinnen als Testwettkampf vor dem Start am 28.2. in der Bezirksliga. Es wurden neue Schwierigkeiten in den Übungen geturnt, welche das erste Mal unter Wettkampfbedingung gezeigt werden mussten. Obwohl die Elemente im Training noch nicht zu 100% abrufbar sind, war es dem Trainerteam wichtig die neuen Elemente im Wettkampf einzubauen, um für die Beziksliga ein wenig Sicherheit zu gewinnen. Giulia Nepitella (Platz 3)und Theresa Schramm (Platz 6) turnten trotz der der erschwerten Bedingungen einen tollen Wettkampf und erreichten einen der Qualifikationsplätze für die Landesqualifikation im April.

Sophie Ensmann, Alessa Villino und Angelina Wohlauf starteten in der zweithöchsten Leistungsklasse (LK 2) mit dem stärksten Teilnehmerfeld. Sophie Ensmann und Alessa Villino zeigten das erste Mal einen 4-Kampf in der Kür modifziert und meisterten ihre Aufgabe mit Bravour. Obwohl Sophie Ensmann sich am Boden eine leichte Zerrung holte turnte sie am Stufenbarren und Schwebebalken hervorragende Übungen. Um keine ernsthafte Verletzung auszulösen ließ sie den Sprung aus. Angelina Wohlauf musste den Wettkampf nach dem 2. Gerät verletzungsbedingt leider beenden. Alessa Villino erturnte sich am Ende Rang 11, eine sehr gute Platzierung im Mittelfeld und ein gelungener erster Wettkampf im 4-Kampf der Kür modifziert.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Trainingswochenende in Ruit

Wie in jedem Jahr fand Ende Januar, das alljährliche Trainingswochenende im Landesleistungszentrum in Ruit statt, in welchem die Turnerinnen der TSG Leonberg durch zwei Trainer der Talentschule Berkheim  auf die anstehenden Wettkämpfe eingestimmt und vorbereitet werden.

 Die jüngeren Turnerinnen unter Ulrike Spiegelhalder, Michaela Feller und Dagmar Hackert, unterstützt durch Dimitra Nepitella und Andreas Tasis, verbrachten das Wochenende in Ruit.

Das Trainingswochenende ist dafür gedacht, den Zusammenhalt unter den Turnerinnen und die Vereinsbindung zu fördern. Bestandteile sind ein hartes Training an Kondition, Koordination und an den Geräten, sowie viel Spaß bei gemeinsamen Aktivitäten und einem abendlichen Schwimmausflug.

 

 


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Neue Abteilungsleitung

Leitungswechsel in der Turnabteilung:

Im Dezember 2012 habe ich die Abteilungsleitung der Turnabteilung von Harald Hackert übernommen. Allerdings ist in den letzten zwei Jahren bei mir privat und auch beruflich viel passiert sodass mir die Zeit fehlt, um das Amt als Abteilungsleiterin zufriedenstellend auszuführen. Erschwerend kommt dazu, dass ich im Hallengeschehen nicht mehr involviert bin.

Daher bin ich sehr froh, dass ich mit Dimitra Nepitella eine super Nachfolgerin gefunden habe, welche das Amt als Abteilungsleiterin seit 01.11.2014 übernommen hat. Frau Nepitella hat die Turnabteilung in den letzten Jahren schon reichlich in vielem unterstützt, worüber wir alle sehr dankbar sind.

Die Abteilungsleitung setzt sich nun folgendermaßen zusammen:

Abteilungsleitung:                                                        Dimitra Nepitella
stv. Abteilungsleitung Finanzen und Mitglieder:               Inge Nährich-Radocaj
stv. Abteilungsleitung Wettkämpfe:                               Ulrike Spiegelhalder
stv. Abteilungsleitung Liga:                                           Sandra Schneider
stv. Abteilungsleitung Veranstaltungen:                         Frank Schuster

Ich freue mich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit und wünsche Frau Nepitella in Ihrem neuen Amt alles Gute.

Inge Nährich-Radocaj


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Nikolausfeier 14. Dezember 2014

In drei Stunden um die Welt

Die einen brauchen –wie im gleichnamigen Film- 80 Tage, um einmal um die Welt zu kommen. Die  Turnerinnen und Turner der TSG sind deutlich schneller und schaffen es in drei Stunden.
I
n dem mit rund 450 Besuchern voll besetzten Sportzentrum machten sich die NachwuchsturnerInnen unserer Abteilung im Rahmen der Nikolausfeier auf eine beschwingte und farbenfrohe Reise. Die Vorschulgruppe startete in Russland und führte einen Kasatschok auf, in Italien zeigten die Gladiatoren ihr Können. Ein Abstecher bei den Pinguinen am Südpol mit der Eltern-Kind-Gruppe durfte genauso nicht fehlen wie der zur Beachparty auf Hawaii oder der Modenschau in Paris. Die Reise ging über Griechenland nach Asien, Mexiko, USA, Brasilien und Australien. Die Turner und Turnerinnen von 2 bis 18 Jahren zeigten Ihr Können beim Sprung vom Kasten oder auf dem Schwebebalken und begeisterten die Zuschauer mit ihren Programmpunkten durch die ganze Welt.

Großes Lob gilt allen Übungsleitern, sowie den  jungen ÜbungsleiterassistentInnen, die  ihre Turn-Gruppen über das ganze Jahr begleitet haben und zur Weihnachtsfeier tolle Programmpunkte kreiert haben.

Zum Ende der Nikolausfeier besuchte uns Frau Ingrid Kienzle, stellvertretende Vorsitzende für Wettkampf- und Spitzensport im Turngau Stuttgart. In diesem festlichen Rahmen bekam unsere Turnabteilung das  Qualitätssiegel des Schwäbischen Turnerbundes „STB-Turnschule“, für qualifizierte Ausbildung im Wettkampfsport verliehen, worauf wir sehr stolz sind.

Unser Dank gilt allen Helfern, den zahlreichen Spendern unserer Tombola sowie den vielen Kuchenspendern.

Hier gelangt ihr zum Video der Weihnachtsfeier, das euch Elina Feller zusammengestellt hat.

Bilder


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

LANDESFINALE der MANNSCHAFTEN 22. November 2014

Am Samstag, den 22.November fand das Landesfinale der weiblichen Mannschaften in Donzdorf, sowie das der männlichen Mannschaften in Schmiden statt.
Für die TSG Leonberg trat in Schmiden vormittags die Mannschaft der E-Jugendlichen (Leon Ziegler, Nicolas Müller, David Seifert Baldovi, Felix Baars und Felix Heisenberg) Am späten Nachmittag trat  in Donzdorf die C-Jugend-Mannschaft weiblich mit Amelie Stern, Giada Sirianni, Chiara Hoffmann, Antonia Oehms und Isabel Rörig an.
Beide Mannschaften hatten sich als eine der besten 12 Mannschaften Württembergs zur höchsten Ebene des Wettkampfes qualifiziert.

Wie das Teilnehmerfeld schon im Voraus erahnen ließ, waren beide Wettkämpfe von hochwertigen und starken Übungen aller Vereine geprägt. Am Ende belegten jedoch die Stützpunkte, trotz größtenteils fehlerfreier Übungen erwartungsgemäß die vorderen Ränge. Die Leonberger Jungs erlangen den 12. Rang. Die C-Jugend-Turnerinnen der TSG schafften es sogar auf Rang 8 der zwölf besten Mannschaften Württembergs vorzurücken. Das ist eine tolle Leistung.  

Als Trainer und Verein sind wir sehr stolz auf die Leistungen unserer Jungs und Mädels.

Die C-Jugend v.l.: Chiara Hoffmann, Giada Sirianni, Amelie Stern, Antonia Oehms, Isabel Rörig


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

REGIONALFINALE der MANNSCHAFTEN 8. + 9. November 2014

Zwei Tickets für Landesfinale gelöst!

Vier  TSG-Mannschaften turnten um das Ticket zum Landesfinale des LBS Cup.

Am Samstag, den 8.11.2014 ging es für die Turnerinnen der C und D Jugend an den Start. Beim Regionalfinale in Neubulach turnten die Mädchen der C und D Jugend um den Einzug ins Landesfinale.
Die ersten im Wettkampf waren die Mädchen der C-Jugend. Sie turnten einen tollen Wettkampf mit hervorragenden Übungen und sicherten sich als erste Mannschaft der TSG Leonberg mit Platz 3 das Ticket zum Landesfinale.
Direkt im Anschluss gingen die Mädchen der D-Jugend an den Start. Hier war das Teilnehmerfeld mit 9 Mannschaften noch stärker als bei den älteren Turnerinnen der C-Jugend (6 Mannschaften). Auch hier zeigten die Turnerinnen tolle Leistungen Am Ende verpassten die Mädchen mit nur 0,6 Punkten Abstand zu Platz 3 ganz knapp die Qualifikation ins Landesfinale.

Am Abend ging es für den zweiten Teil des Ligateams nach Backnang zum Regionalfinale der Kür modifiziert. Dort kämpfte man um den Einzug ins Landesfinale. Das junge Team stieß hier auf zum Teil sehr viel erfahrenere Mannschaften. Dennoch zeigten sie sich in sehr guter Form und konnten weitestgehend mit der Konkurrenz mithalten. Erst der Stufenbarren entschied letztendlich den Wettkampf. Leider fehlt an diesem Gerät noch ein wenig die Sicherheit sowie die Schwierigkeiten in den Übungen, so dass man am Ende den 8. Platz erturnte.

Am Sonntag gingen mit den Jungs der E-Jugend die jüngsten Teilnehmer der Leonberger an den Start, um sich die Qualifikation zur Teilnahme am Landesfinale zu sichern. Auch hier gingen 6 Mannschaften an den Start, die Jungs ließen sich von der starken Konkurrenz nicht beirren und turnten ebenso einen hervorragenden Wettkampf.
Am Ende erturnten auch sie sich die Bronzemedaille und sicherten sich somit ein weiteres Ticket zum Landesfinale.

Die E-Jugend v.l.: Trainer Andreas Tasis, Nicolas Müller, Leon Ziegler, Felix Baars, Felix Heisenberg, David Seifert-Baldovi, Trainer Maxi Holfeld


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

VR-Talentiade 18. Oktober 2014

Unsere jüngsten Turnerinnen bei ihrem 1.Wettkampf

Unsere jüngsten Turnerinnen haben sich am Samstag, den 18.10. mit ihren Übungsleitern nach Leinfelden aufgemacht, um dort erstmalig an dem Talentcup I der VR-Talentiade teilzunehmen.

Dieser Wettkampf ist für Kinder ab der Alterklasse 6 Jahre (die also im Wettkampfjahr 6 Jahre alt werden) und soll zum Bestandteil der neu gesteckten Ziele der Turnabteilung werden, talentierte Kinder  bereits in diesem Alter zu fördern und in Wettkämpfe einzubinden.
Bei dem Talentcup I wird Kraft, Beweglichkeit und Schnelligkeit an 11 verschiedenen Stationen überprüft. Die Anforderungen sind durchaus hoch, so ist zum Beispiel an einem vertikalen Seil in 8 Sekunden möglichst hoch zu klettern. Für die volle Punktzahl müssen 4 m erreicht werden.

Die jungen Turnerinnen gaben sich bei allen Übungen große Mühe und die Anstrengung war ihnen dabei auch schon mal anzusehen. Bei der Siegerehrung bekam jeder neben seiner Urkunde und evtl. Medaille auch einen kleinen, von der VR-Bank gesponserten Sachpreis überreicht.

Mitgemacht haben:

Alterklasse 6 (Jg. 2008)  6. Mia  Nowottny, 7. Luise Buch

Alterklasse 7 (Jg. 2007) 7. Carlotta Warstat, 8. Theresia Beck, 10. Rebecca Hermann, 11. Lena Mondschein, 12. Elisa Nowottny, 13. Maike Berns, 14. Paula  Weiland

Alterklasse 8 (Jg. 2006) 1. Anna Gieseke, 2. Emilia König, 3. Nina Zürn

 


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Gaufinale Mannschaftswettkämpfe 4./5. Oktober 2014

Ein erfolgreiches Wochenende für die Leonberger Turner/innen

Punkt 9:00 Uhr startete der Wettkampf für die zwei Jugendmannschaften weiblich der Altersklasse D (10/11 Jahre), sowie der C-Jugend-Mannschaft  (12/13 Jahre). Besonders die Turnerinnen der D-Jugend starteten  gegen ein großes und erstklassiges Teilnehmerfeld (15 Mannschaften). Trotz der großen Teilnehmerzahl rechneten sich die Turnerinnen und deren Trainerinnen Michaela Feller und Dagmar Hackert Chancen auf einen der drei Qualifikationsplätze für das Regionalfinale am 8.November aus. Der Wettkampf verlief reibungslos und sehr geordnet und die Leonberger nutzten das ruhige Ambiente in der Gerlinger Brückentorhalle, um zur Bestform aufzulaufen. Sowohl die Turnerinnen der D1 (Kira Staub, Lorena Sirianni, Naemi Hoffmann, Kira Staub und Julia Arnold), wie auch die ein Jahr älteren Mädels der C-Mannschaft (Chiara Hoffmann, Giada Sirianni, Amelie Stern, Antonia Oehms und Isabel Rörig) zeigten an allen Geräten (Boden, Balken Sprung und Reck) saubere Übungen und wurden mit einem 2.Rang (D1) und einem 1.Rang (C-Jugend) belohnt. Die zweite Mannschaft der D-Jugend errang den 11. Rang (Juliane Holfeld, Carina Hottmann, Aline Zürn und Jacqueline Schüle).

Nachmittags traten weitere zwei Mannschaften der E-Jugend (8/9 Jahre), sowie die Altersklasse C-offen (ab 12 Jahre) an. Auch die jüngsten Turnerinnen starteten gegen 14 weitere Mannschaften und kämpften bis zum Schluss um einen der wenigen Plätze für das Regionalfinale. Am Ende wurde der Balken, das ewige Zittergerät, zum Zünglein an der Waage und führte dazu, dass Emma Uhle, Ellen May, Leonie Schuhmacher, Helen Rohrbach und Noemi Scheu den undankbaren 4 Rang belegten. Die zweite Mannschaft (E-Jugend) folgte auf dem 7. Rang (Emilia Aranda, Yvonne Strey, Alina Sroka, Xenia und Lucie Kircher). Die C-offene Klasse erturnte den 7.Rang (Nadine Boxler, Anna Schmidt, Alessa Sadowski, Sarah Gläser, Franka Hottmann und Lilian Liang) in ihrer Altersklasse.

Am Sonntag Vormittag setzte sich der Erfolgszug der Leonberger weiter fort. Die E-Jugend-Mannschaft der Jugendturner leistete sich ein paar Patzer, belegte am Ende jedoch einen hervorragenden 2. Platz (Felix Baars, Felix Heisenberg, Nicolas Müller, David Seifert-Baldovi, Leon Ziegler) und wurde somit die 3. Leonberger Mannschaft, die sich zum Regionalfinale qualifizierte.

Zu guter Letzt turnten am Nachmittag die Mannschaften der Kür Modifiziert männlich und weiblich. Die Leonbergerinnen, die bereits am vergangenen Wochenende gezeigt hatten, dass mit ihnen zu rechnen ist, leisteten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Mannschaften aus Feuerbach und Leinfelden. Auch bei den Großen entschied sich der Wettkampf über den 1,25m hohen Balken, der für einige Schreckmomente sorgte und am Ende über die Qualifikation entschied. Die Mannschaft 2 der TSG Leonberg erturnte sich am Ende, mit nur 0,85 Punkten Rückstand auf den ersten Rang (Leinfelden) den zweiten Platz (Lisa Ensmann, Franziska Hoffmann, Giulia Nepitella, Selina Scharr, Romina Stichler, Rebecca und Theresa Schramm). Die 1.Mannschaft erturnte den vierten Rang (Sabrine Ben Omrane, Sophie Ensmann, Loreen Gehweiler, Charlotte Horvath, Marie Luz Lachner, Alessa Villino und Angelina Wohlauf).

Auch die beiden Leonberger Turner Gianluca Nepitella und Julius Hottmann, die in einer der drei Mannschaften der WTG Heckengäu mitturnten, konnten sich zusammen mit ihrer Mannschaft über einen hervorragenden dritten Rang freuen.

Die TSG Leonberg startet somit mit 4 Mannschaften beim Regionalfinale der Mannschaftswettkämpfe am 8.November 2014.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Gaukinderturnfest 20. Juli 2014

Das Gaukinderturnfest  fand  dieses Jahr durch die TSG Leonberg-Turnen, die SpVgg Renningen-Turnen und die WTG Heckengäu als Ausrichtergemeinschaft  in Renningen statt und  war ein voller Erfolg: 3 Vereine - 1 Veranstaltung

Die TSG Leonberg war dieses Jahr als teilnehmerstärkster Verein beim Gaukinderturnfest vertreten. 10 Turner und 35 Turnerinnen haben bei den Gerätewettkämpfen teilgenommen. Viele begehrte Podestplätze gingen an die TSG:
David Seifert-Baldovi, Nicolas Müller und Fabio Nepitella belegten bei den TSG Jungs in ihrer jeweiligen Altersklasse den 1. Rang und durften die Goldmedaille mit nach Hause nehmen. Leon Ziegler, Julius Hottmann und Gianluca Nepitella errangen den 2. Rang und somit die Silbermedaille.
Bei den Mädels ging der 1.Rang und somit Gold an Leonie Schuhmacher und Lorena Sirianni. Auf den 2. Rang folgten Alina Sroka und Julia Arnold. Die Bronzemedaille bekamen mit dem 3.Rang Noemi Scheu, Emma Uhle und Amelie Stern.

Bei schönem Wetter hatten die TSG TurnerInnen viel Spaß beim „Gauki“, welches eine alte Tradition ist und durch unsere Ausrichtergemeinschaft dieses Jahr erhalten bleiben konnte. Unsere Turner und Turnerinnen, die 1x pro Woche zum Turnen kommen, hatten hier die Möglichkeit in Begleitung ihrer jungen Übungsleiterinnen sich bei einem Wettkampf mit gleichaltrigen zu messen. Bei einem schönem Rahmenprogramm und kulinarisch leckerem Angebot konnten die Familien einen schönen Sonntag verbringen.
Für einen tollen Auftritt beim "Einmarsch der Vereine ins Stadion" sorgte die TSG mit den weiß-türkis Lufttballons, passend zu den türkis T-Shirts der Kinder und der alten, großen Fahne vom Turngau Leonberg, die es noch vor vielen Jahren bei der TSG gab.

Und was nicht fehlen darf: DANKE!
Im Namen der Ausrichtergemeinschaft  möchten wir uns ganz herzlich bei allen Helferinnen und Helfern, die beim Gaukinderturnfest im Einsatz waren, bedanken. Ohne Sie und Euch hätten wir ein solch großes Fest nicht stemmen können. Ganz egal ob bei der Bewirtung, den Wettkämpfen, dem Auf- und Abbau, im Wettkampfbüro, als Betreuer oder Springer, jede Hand war nötig und wichtig.
Dieses Fest hat wieder einmal mehr gezeigt, dass wir nur zusammen als Gemeinschaft etwas erreichen können. Vielen Dank dafür!

Dimitra Nepitella (Leonberg) und Wayne Jaeschky (Renningen)

Bilder


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Kinder- und Jugendtage 12. + 13. Juli 2014

Dieses Jahr war unsere Turnabteilung mit einem tollen kulinarischen Angebot  bei den Kindern- und Jugendtage vertreten. Unsere junge Übungsleiterinnen und Turnerinnen waren die Profis am Crépesstand. Rundum war es ein sehr gelungenes Wochenende und alle Helfer hatten viel Spaß bei ihrem Einsatz.

Trotz durchwachsenem Wetter mit  schwülwarmen Temperaturen kamen viele Besucher in den Stadtpark. Für einen tollen Auftritt sorgten die Turnerinnen des Ligateams und der C-Jugend mit ihrer selbstkreierten Show auf der Airtrackbahn mit tollen Elementen und Saltis. Die Zuschauer waren begeistert.

Unsere Gymnastikdamen  hatten den Kaffee- und Kuchenstand wieder voll  im Griff. Wir sind stolz eine so tolle, temperamentvolle und  engagierte Truppe in unserer Turnabteilung zu haben, die uns bei allen Veranstaltungen mit  voller  Begeisterung unterstützt. Sie sind vor Jahrzehnte zu diesem super Team zusammengewachsen und sind ein riesengroßes Vorbild.

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer! Nächstes Jahr wünschen wir uns wieder so viele helfende Hände aus den Reihen der Eltern, der TurneriInnen, den Freunden und Unterstützer der Turnabteilung.

 

Bilder


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Gaukinderturnfest 2014

Großevent mit über 550 Teilnehmern in Renningen. Wir  erwarten über 550 Kinder!

Die Vorbereitungen für das Gaukinderturnfest, das am Sonntag, den 20. Juli 2014, in Renningen stattfindet, sind jetzt beinahe abgeschlossen und es wird nur noch an den Feinheiten getüftelt. Knapp 30 Vereine aus dem Turngau Stuttgart haben gemeldet, darunter sind u. a. SV Böblingen, TSV Gärtringen, KSG Gerlingen, TSV Weissach (u.a.). Der Bezirk Gäu Schönbuch im Turngau Stuttgart als Veranstalter rechnet mit knapp 550 an Wettkämpfen teilnehmenden Kindern im Alter zwischen sechs und 14 Jahren. Hinzu kommen noch die Vorschulkinder und zahlreiche Geschwisterkinder, die am Rahmenprogramm teilnehmen können. Wir haben gemeinsam mit der Renninger Turnabteilung und der WTG Heckengäu ein tolles Programm auf die Beine gestellt.

>> Die kurzentschlossenen Familien möchten wir an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich zum Rahmenprogramm einladen, bei dem die ganze Familie kostenlos mitmachen kann! <<

Das Rahmenprogramm startet um 10:00 Uhr und geht bis 13:00 Uhr. Teilnehmen kann die ganze Familie (Kinder ab ca. 3 Jahren). U. a. gibt es eine Slackline, ein Airtrack und einen Kleinkindparcour


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Landesfinale Schüler-Mehrkampf am 5.Juli 2014 in Albstadt-Ebingen

Erfolgreicher Wettkampf

Besonders erfolgreich konnten unsere Turner beim württembergischen Landesfinale der  Schülermehr- und Jahnwettkämpfe am letzten Wochenende abschneiden.

Nach der erfolgreichen Qualifikation im Mai, galt es für unsere Sportler nun beim Finale in Albstadt-Ebingen alles zu geben. Auf dem Programm stand ein gemischter Mehrkampf aus drei turnerischen  und drei leichtathletischen Disziplinen. Die Jugendturner der TSG haben tolle Leistungen gezeigt. Auch bei den leichtathletischen Disziplinen wie Ballwurf, dem Sprint und beim Weitsprung sammelten sie kräftig Punkte.

Für Turner und Trainer war diese Form von Wettkampf eine neue Erfahrung. Umso mehr freuten sich alle über die tollen Ergebnisse.

Julius Hottmann verpasste ganz knapp mit 0,65 Punkten die Bronzemedaille und erreichte einen hervorragenden 4. Platz bei  über 20 Teilnehmern in der Altersklasse C12. Silas Dunsch schaffte es auf den 11. Platz.
Fabio Nepitella errang den 6. Platz bei insgesamt 40 Teilnehmern  in der Altersklasse D11.
Gianluca Nepitella und Julian Strobel belegten Platz  7 und 14. Unser  jüngster Teilnehmer Nicolas Müller belegt Platz 19 in der AK 9.

Herzlichen Glückwunsch zu den hervorragenden Leistungen!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Landesfinale am 28.+29. Juni 2014 in Ilshofen

Leonberger Turner mit tollen Leistungen beim STB Landesfinale in Ilshofen

Es herrschte angespannte, konzentrierte Stille in der Sporthalle in Ilshofen. Nur die 16 besten Turner und Turnerinnen jeder Altersklasse aus ganz Württemberg hatten es über die Vorentscheide bis zum Landesfinale der Einzelwettkämpfe geschafft und kämpften am 28. und 29. Juni um den Württembergischen Meistertitel im Gerätturnen. Bereits die Qualifikation zum Landesfinale ist für die Turner und Trainer jedes Jahr aufs Neue ein großer Erfolg. In diesem Jahr schafften diese Hürde insgesamt 4 Sportler der TSG Leonberg.

Früh am Morgen startete am Samstag die Altersklasse Juti C12 und C13 in den Wettkampf. Die TSG Leonberg war in dieser Altersklasse (C12) mit Loreen Gehweiler vertreten. Schnell zeigte sich, dass die Konkurrenz wie zu erwarten sehr stark war. Beim Landesfinale kann schon der kleinste Fehler mehrere Platzierungen kosten. Loreen turnte konzentriert an allen 4 Geräten. Vor allem am Sprung und am Balken zeigte sie einen tollen Wettkampf und erhielt sehr gute Wertungen. Am Ende erreichte sie damit einen guten 12. Platz. Zum Treppchen fehlte gerade mal ein Punkt, was zeigt wie eng das Leistungsfeld hier an der Spitze besetzt ist.

Am Spätnachmittag fand dann der Wettkampf in der Kür modifiziert statt. Bei dieser Wettkampfvariante können Turnerinnen ab 12 Jahren starten, nach oben hin gibt es keine Grenzen. Die Turnerinnen treten in verschiedenen Schwierigkeitsstufen an, in der KM3 und der KM2. Bisher hatten die Leonberger sich immer in den KM3 Wettkämpfen mit der Konkurrenz gemessen. Giulia Nepitella wagte es in diesem  Jahr in die höhere Schwierigkeitsstufe KM2. Für sie war die Qualifikation ins Landesfinale bereits ein großer Erfolg. Am vergangenen Wochenende hatte sie nun gegen z. Teil Bundesliga- und Regionalligaturnerinnen zu kämpfen. Doch Giulia behielt die Nerven und turnte einen tollen Wettkampf. Am Ende schaffte sie es in die Top 10 auf einen hervorragenden 9. Platz.

Am Sonntag, den 29.6. vertraten Julius Hottmann (Jutu C12) Und Fabio Nepitella (Jutu D11) die TSG Leonberg in Ilshofen. Auch hier hatten die beiden mit einem äußerst starken Teilnehmerfeld zu kämpfen. Alle Leistungszentren waren vertreten (Öhringen, Backnang, Kirchheim-Teck, Ludwigsburg) und turnten um den Landestitel. Sowohl Julius Hottmann, als auch Fabio Nepitella zeigten sehr gute Leistungen an allen Geräten. Auch Julius schaffte es in die Top Ten und belegte am Ende einen tollen 8. Platz. Fabio erturnte sich Platz 11. Niccolo Spieß, der gemeinsam mit unseren Turnern in der WTG Heckengäu trainiert und für Renningen startet, hatte sehr gute Chancen auf einen Podestplatz. Leider gelang ihm seine Reckübung nicht ganz optimal, so dass er am Ende zwar nicht auf dem Treppchen, aber einem tollen 6. Platz landete.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

LANDESTURNFEST FREIBURG 28. Mai BIS 1.Juni 2014

Fünf einzigartige Tage in Freiburg

Am Mittwoch, den 28. Mai 2014, machten sich zwanzig Leonberger Turnerinnen und Turner zusammen mit ihren befreundeten Kameraden von der SpVgg Renningen und dem TSV Gärtringen im gecharterten Bus auf zum Landesturnfest nach Freiburg.

In der Schwarzwaldmetropole angekommen, bezogen die drei Vereine erstmal ihr gemeinsames Quartier - eine zweiteilige Sporthalle – und machten sich anschließend auf den Weg zur Eröffnungsfeier auf dem Münsterplatz.

Am Donnerstag stand ein Besuch auf dem Messegelände an. Hier war sehr viel geboten und die TSGler nahmen an zahlreichen Workshops und Mitmachangeboten teil. Nachmittags wurden dann tolle Vorführungen auf der Festbühne auf dem Münsterplatz bewundert. Für eine gemeinsame Pause ging es zum Stadtpark. Handstandwettbewerb, Slacklining und Indiaca standen hier auf dem Programm.

Auch das Shoppen durfte nicht fehlen, also zogen die Leonberger (Mädels) am Freitagvormittag in die Shoppingmeile los. Nachdem ordentlich Geld ausgegeben wurde, ging es für einige Turnerinnen weiter in die Sporthalle zu den Turnwettkämpfen. Einige der Leonberger Mädels nahmen an den Landesbestenwettkämpfen in der Kategorie Kür Modifiziert 3 teil. Alle Turnerinnen konnten ihren Wettkampf mit guten Leistungen und einer Platzierung im mittleren Bereich des Teilnehmerfeldes beenden. Besonders erfreulich war der 5. Platz für Giulia Nepitella.
Für ein Highlight sorgte auch unsere Seniorin Ulrike Spiegelhalder, die an der Baden-Württembergischen Seniorenmeisterschaft (W55) teilnahm und mit perfekten Übungen an Boden und Turnbank den ersten Rang belegte!

Neben dem umfangreichen Rahmenprogramm und den Wettkämpfen durften die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit der großen Tuju-Party in der Freiburger Messehalle am Abend vor ihrer Abreise nochmals ein besonderes Highlight des Freiburger Turnfestes erleben.

Das Fazit aus Sicht der TSG: Es hat allen viel Spaß gemacht und es haben sich viele neue Freundschaften gebildet.

Ein großes Dankeschön geht an die Trainer und Betreuer!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Regionalfinale der Jugendturner am 18.Mai 2014

Für die TSG Leonberg ein weiteres erfolgreiches Regiofinale in Besigheim

Die Jungs der TSG Leonberg zeigten hervorragende Leistungen beim Regiofinale der Pflicht-Wettkämpfe in Besigheim. Die fünf besten Turner der jeweiligen Jugend konnten sich zudem für das Landesfinale qualifizieren.

Trotz der starken Konkurrenz aus den Talentschulen des MTV Stuttgart und des MTV Ludwigsburg, erturnte sich Fabio Nepitella in der D-Jugend einen hervorragenden 2. Platz und konnte so ein Ticket für das Landesfinale lösen. Am Sprung, Barren und Reck knackte er jeweils die 15 Punktemarke von maximal 16 möglichen Punkten.

Julius Hottmann (C 12 Jahre) sicherte sich mit einem sehr guten 4. Platz ebenfalls ein Ticket. Gianluca Nepitella rutschte leider ganz knapp an der Qualifikation vorbei und belegte den 6. Platz bei den 13-jährigen Jungs.

Die Trainer sind mit diesen Leistungen mehr als zufrieden. In den Ergebnissen unserer Turner  spiegelt sich langsam auch immer mehr unsere gute Arbeit im Jugendbereich wieder.

 


Bilder


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Regiofinalfinale KM 2 + KM 3 am 17.Mai 2014

Giulia Nepitella sichert sich das Ticket für das Landesfinale

Die Liga-Turnerinnen Giulia Nepitella und Maria Hrivatakis zeigten beim Regiofinale im Wettkampf der Kür Modifiziert in Crailsheim ihr Können. Hier ging es um das Ticket zum Landesfinale. Die Teilnehmerinnen, welche teilweise bis auf  Bundesligaebene  turnen, zeigten beeindruckende Übungen und Spünge.

Maria Hrivatakis, die bis kurz vor dem Wettkampf, wegen starker Rückenschmerzen, um die Teilnahme am Wettkampf bangte, zeigte trotz allem hervorragende Leistungen an Boden, Sprung und Balken und hoffte bis zu letzt auf die Qualifikation im Wettkampf KM3.
Ein Sturz während ihrer Stufenbarrenübung warf sie jedoch in der Gesamtplatzierung zurück auf Rang 13.

Bei Giulia Nepitella, die im Wettkampf KM2 startete, lief der Wettkampf fast reibungslos und ohne Fehler. Ein Bogengang am 1,25m hohen Balken brachte sie jedoch aus dem Gleichgewicht und drohte sie zum Sturz zu bringen. Mit ihrem ausgeprägten Ehrgeiz und Kampfgeist schaffte sie es jedoch irgendwie den Sturz und damit einen Strafpunkt zu verhindern.
Damit sicherte sie sich den 7. Rang und somit ein Ticket zum Landesfinale am 28. Juni 2014.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Regiofinalfinale der Jugendturnerinnen am 17.Mai 2014

Hervorragender 3.Platz für Loreen Gehweiler und das Ticket für das Landesfinale

In Besigheim starteten am 17.Mai die für das Regionalfinale qualifizierten Turnerinnen im Wettkampf der Pflicht-Übungen, um ein Ticket für das Landesfinale am 28.Juni zu erturnen.
Für die TSG Leonberg starteten hier gleich sieben Turnerinnen in unterschiedlichen Altersklassen.

Für die Jüngsten gingen Leonie Schuhmacher (E8) und Emma Uhle (E9) an den Start. Beide turnten ihren Wettkampf ohne größere Fehler mit schönen Übungen durch, hatten jedoch sehr starke Konkurrenz  und schafften somit den Schritt ins Landesfinale nicht.
Loreen Gehweiler (D12) und Sophie Ensmann (C13) turnten ihren Wettkampf zeitgleich. Mit Spitzenwertungen über jeweils 15 Punkten an Reck und Balken, sowie 16,15 Punkten für ihren Sprung-Überschlag über den  Sprungtisch, schaffte es Loreen Gehweiler  sich den ganzen Wettkampf über eine Spitzenposition zu bewahren. Leichte Unsicherheiten bei ihrer Bodenübung jedoch kosteten einige Zehntel, so dass sie letztendlich, mit nur 0,3 Punkten Rückstand als Drittplatzierte aus dem Wettkampf hervorging. Sophie Ensmann wurde elfte.

Gleich zu dritt traten die Turnerinnen der D-Jugend (10 Jahre) Lorena Sirianni, Julia Arnold und Paula Frick am Nachmittag zum Wettkampf an. Auch hier zeigten die Leonbergerinnen Übungen auf höchstem Niveau. Doch die Konkurrenz aus Ludwigsburg und Stuttgart war sehr groß. Mit nur 0,25 Punkten Rückstand verpasste Lorena Sirianni die Qualifikation und landete auf Rang 5, dahinter Julia Arnold (Rang 9) und Paula Frick (Rang 14).

Bilder


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Deutsche Seniorenmeisterschaften 17.Mai 2014

Ulrike Spiegelhalder erturnt Bronze bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren in Sulzbach

Am Vormittag fanden in Sulzbach bei Frankfurt die Deutschen Seniorenmeisterschaften im Gerätturnen statt.
Hier trat in der Altersklasse W55 die Leonberger Spitzenturnerin Ulrike Spiegelhalder an. Sie hatte sich bei den Württ. Seniorenmeisterschaften zu den Deutschen qualifiziert.  
Sie turnte ihren Wettkampf mit souveränen Übungen an Sprung, Balken, Boden und Reck/Stufenbarren durch und übertraf dabei ihre eigenen Erwartungen:
" Mein Ziel ist es, wenigstens nicht Letzte zu werden !" sagte sie noch kurz vor dem Wettkampf. 
Mit einer Endwertung von 38,80 Punkten erturnte sie jedoch, mit nur 0,05 Punkten Rückstand auf Rang zwei die Bronze-Medaille für die TSG Leonberg.

Wir gratulieren Ulrike zu dieser hervorragenden Leistung !

Bilder

 


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

MEHRKAMPF-CUP am 10.05.2014 in Weil im Schönbuch

7 Turner haben sich für das Landesfinale qualifiziert

Mit acht Jugendturnern hat die TSG Leonberg am 10. Mai 2014 beim Mehrkampf-Cup des Turngaus Stuttgart in Weil im Schönbuch teilgenommen. Für die TSG war der Wettkampf ein voller Erfolg.

Der Mehrkampf ist ein etwas ungewöhnlicher Wettkampf, da sich die Sportler hier neben dem Turnen auch in der Leichtathletik miteinander messen müssen. Er besteht aus drei Turndisziplinen (Boden, Barren, Reck) und drei Leichtathletikdisziplinen (Lauf, Ballwurf und Weitsprung). Die erturnten Punkte werden mit den Punkten der Leichtathletik zusammengezählt.

Die Jugendturner der TSG lieferten sich sehr spannende Duelle mit ihren Kontrahenten. David Seifert-Baldovi errang bei seinem allerersten Wettkampf in der Altersklasse 8 Jahre einen hervorragenden 2. Platz. Julius Hottmann (C 12) und Gianluca Nepitella (C 13) errangen ebenfalls Silber. Zwei dritte Plätze und somit die Bronzemedaille gingen an Nicolas Müller (E 9) und Julian Strobel (C 13). Fabio Nepitella (D 11) errang trotz einer etwas holprigen Bodenübung den 4. Rang und löste, wie auch Silas Dunsch (C12)  (Rang 6), durch seine hohe Punktzahl ein weiteres Ticket für das Landesfinale.

Mit insgesamt sieben Turnern geht die TSG am 5.Juli beim Landesfinale in Albstadt-Ebingen an den Start.

Bilder


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

WÜRTTEMBERGISCHE SENIORENMEISTERSCHAFTEN AM 26.APRIL 2014

Ulrike Spiegelhalder kämpft für die TSG Leonberg

Am 26.04.14 fanden in diesem Jahr die Württembergischen Seniorenmeisterschaften in Straubenhardt statt.
Startberechtigt sind Teilnehmer ab 30 Jahren, nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt.

Bereits im Voraus kann man hier nur sagen:
Hut ab, vor der tollen Leistung aller Teilnehmer!
Trotz fortgeschrittenem Alter wurden tolle Kür-Übungen präsentiert und das Publikum wurde mit einem spannenden und zum Teil atemberaubenden Wettkampf belohnt.

Die Nervosität war vor Wettkampfbeginn deutlich in der Halle zu spüren. In unzähligen Trainingsstunden haben sich alle auf diesen Wettkampf vorbereitet und kämpften zum einen um den Landestitel, zum anderen um die Qualifikation zu den Deutschen Seniorenmeisterschaften in Frankfurt.

Auch Leonberg war mit Ulrike Spiegelhalder in der Altersklasse W55 vertreten. Geturnt wurde an 4 Geräten, die besten 3 zählten in die Endwertung. Anstelle des Schwebebalkens wird an der Langbank geturnt, um hier die Verletzungsgefahr ein wenig einzuschränken. Ulrike zeigte an allen Geräten hervorragende Leistungen, welche ihr am Tagesende die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften sicherte!

Wir gratulieren Ulrike ganz herzlich zur Qualifikation und wünschen viel Erfolg bei den Deutschen Meisterschaften in Frankfurt!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

GAUFINALE AM 5. APRIL 2014 IN WEISSACH

Mit 10 Turnerinnen und Turner geht´s zum Regiofinale !

Am Vormittag begann der Wettkampf der E-und D-Jugendturnerinnen in den Heckengäuhallen in Weissach.

Schon bald zeichnete sich ab, dass es ein enger, hart umstrittener Wettkampf werden würde. Die acht bis zehn-jährigen Turnerinnen der TSG Leonberg zeigten jedoch konzentrierte und solide Leistungen an allen Geräten.

Am Ende des Wettkampfes schafften es bei den Jüngsten Leonie Schuhmacher (E8, Rang 6) und Emma Uhle (E9, Rang 5) sich für das Regionalfinale zu qualifizieren. Bei der D-Jugend erturnte Julia Arnold, die bei der Bezirksmeisterschaft am Balken gepatzt hatte und sich aufgrund eines Krankheitsausfalles zum Gaufinale nachqualifiziert hatte, einen hervorragenden 2. Rang mit 55,20 Punkten und nur 0,5 Punkten Rückstand auf Rang 1. Lorena Sirianni, die am Balken einen Sturz hinnehmen musste und bis zum Schluss um eine Weiterqualifikation bangte, errang punktgleich mit Paula Frick den 5.Rang.

Die C-Jugend der Jugendturner starteten zeitgleich in der zweiten Weissacher Halle. Julius Hottmann (C12, Rang 2) und Gianluca Nepitella (C13, Rang 3) erturnten im Pflicht-6-Kampf zwei weitere Qualifikationsplätze für die TSG. Im Wahl-3 Kampf, der auf Gauebene endet, belegten Silas Dunsch Rang 1 und Julian Strobel Rang 3.

Mittags folgte der Wettkampf der Jugendturnerinnen der Altersklassen C und C-offen, sowie der E- und D-Jugend der Jugendturner. Fabio Nepitella (D11), der zum Pflicht 5-Kampf startete, lieferte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den 1.Rang und stand am Ende des Wettkampfes mit 73,3 Punkten ganz oben auf dem Treppchen. Im Wahl-3 Kampf belegten Felix Baars Rang 2  und Kian Dunsch Rang 3.

Wie schon am Vormittag war der Wettkampf der Jugendturnerinnen hart umstritten und die Leonbergerinnen hatten starke Konkurrenz. Am Ende holten Loreen Gehweiler (C12, 2. Rang) und Sophie Ensmann (C13, 3.Rang), die einen hervorragenden Wettkampf an allen Geräten ablieferten, zwei weitere Tickets fürs Regionalfinale.

Josefine Khelfi (C offene Klasse) startete im Wahl 3-Kampf und erturnte einen weiteren 5. Rang für die TSG Leonberg.

 

Allen Qualifizierten nochmals herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg beim Regionalfinale !!

 

Bilder


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Bezirksmeisterschaften 2014

Schöne Erfolge für die TSG !

Am 22. Februar 2014 fand in den Sporthallen Bühl in Rutesheim der Wettkampfauftakt 2014 mit den Bezirksmesiterschaften im Gerätturnen (Einzel) statt. Die Vereine aus dem Bezirk Gäu-Schönbuch hatten insgesamt 488 Turner (106) und Turnerinnen (382) zu diesem Wettkampf angemeldet.

Mit Abstand am meisten Turner meldete die TSG Leonberg, die mit insgesamt 80 Turnern (12) und Turnerinnen (68) im P-Stufen-Wettkampf antraten.

Am Vormittag begannen die Wettkämpfe der Jungs, sowie die jüngeren Altersklassen der Mädchen (8 bis 11 Jahre). Nachmittags turnten die Mädchen ab dem Alter von 12 Jahren. Der Wettkampf verlief, gemessen an der großen Teilnehmerzahl und den engen Platzverhältnissen in den beiden Hallen, relativ reibungslos und ohne größere Verletzungen. Der ausrichtende Verein (SKV Rutesheim) hatte alles bestens im Griff.

Für die TSG Leonberg begann ein Tag voller Erfolge:

Sechs der zwölf teilnehmenden Jungs konnten sich mit hervorragenden Ergebnissen für das Gaufinale qualifizieren. Sowohl Fabio Nepitella (D11 - Fünfkampf), wie auch Julian Strobel (C12/C13 - Dreikampf) errangen den 1. Platz in ihren Altersklassen. Julius Hottmann (C12 - Sechskampf) errang den 2. Platz,  Gianluca Nepitella (C13- Sechskampf) und Silas Dunsch (C12/C13 - Dreikampf) erturnten jeweils einen 3. Rang. Felix Baars (E8/E9 - Dreikampf) qualifizierte sich mit einem 4. Rang.

Die Leonberger Mädchen übertrafen sich selbst:

Unsere Jüngsten Turnerinnen (E8) schafften es bei ihrem allerersten Wettkampf direkt an die Spitze und belegten Platz 1-4 mit Gold für Emilia Aranda, Silber für Leonie Schuhmacher, Bronze für Sofia Stano und Platz 4 für Alina Sroka. Tolle Leistung!

Ebenfalls zwei Mal Gold belegten Emma Uhle (E9) und Lorena Sirianni (D10), zwei Mal Silber Angelina Wohlauf (C12), Loreen Gehweiler (C12). Damit belegte die TSG einen Großteil der begehrten Treppchenplätze. Weitere zwei vierte Ränge ( Paula Frick (D10), Alessa Villino (C12)), sowie sieben zusätzliche Qualifikationsplätze (Ellen May (E9, Rang 6), Giada Sirianni (C12, Rang 5), Amelie Stern (C12, 6.Rang), Chiara Hoffmann (C12, Rang 8), Julia Albrecht(C12, Rang 10), Sophie Ensmann (C13, Rang 5), Antonia Oehms (C13, Rang 6) und Josefine Khelfi (offene Klasse, Rang 6) rundeten das tolle Ergebnis noch ab.

Die TSG Leonberg tritt somit am 5. April 2014 mit 24 Turnern und Turnerinnen im P-Stufen Wettkampf zum Gaufinale in Weissach an.

Ein herzliches  Dankeschön an unsere  Kampfrichter, Trainer und Betreuer !

Bilder


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Gaufinale KM2 + KM3 2014

GAUFINALE  KÜR  MODIFIZIERT

Starkes Teilnehmerfeld beim Gaufinale der Kür modifiziert Einzel

Am Samstag, den 8.2.2014 starteten unsere Mädchen aus dem Liga-Team in Ihren ersten Wettkampf im neuen Jahr. In der Goldberghalle in Sindelfingen fand das Gaufinale der Kür modifiziert Einzel statt. Der Wettkampf wurde in 2 Schwierigkeitsstufen ausgetragen. Insgesamt gingen 9 Teilnehmerinnen aus Leonberg an den Start (Charlotte Horvath, Marie Luz Lachner, Selina Scharr, Maria Hrivatakis, Rebecca Schramm, Giulia Nepitella, Sabrine Ben Omrane, Sophie Krizan und Romina Stichler). 7 davon in der Schwierigkeitsstufe KM 3 und zum ersten Mal wagten es auch 2 Turnerinnen (Giulia Nepitella und Sabrine Ben Omrane) in die von den Anforderungen her etwas schwierigere Stufe KM 2. Da es in diesem Jahr gelang, den Termin des Wettkampfes etwas vorzuziehen, konnten auch die Vereine aus den höheren Ligen mit antreten. Somit kam der Wettkampf auf knapp 50 Teilnehmer.

In jeder Schwierigkeitsstufe qualifizierten sich die besten 6 zum Regionalfinale.

Der Wettkampf verlief für unsere Turnerinnen und Ihre Trainer äußerst zufriedenstellend. Gegen die zum Teil sehr viel erfahreneren Liga Turnerinnen zeigten die Mädchen Nervenstärke und präsentierten tolle Übungen mit sehr guten Ergebnissen. Sowohl in der KM 3, als auch in der KM 2 zeichnete sich schnell ab, dass die Qualifikationsplätze hart umkämpft waren und schon 1 Zehntel mehr oder weniger die Entscheidung herbeiführen konnte.

Umso mehr freuen wir uns über 2 Qualifikationsplätze von Maria Hrivatakis und Giulia Nepitella.

Maria erreichte einen tollen 6. Platz und auch Giulia setzte sich gegen die starke Konkurrenz durch (zum Teil Turnerinnen aus dem Leistungszentrum in Stuttgart) und erreichte einen hervorragenden 4. Platz.

Wir  gratulieren allen Teilnehmerinnen zu Ihrem gelungenen Wettkampf und wünschen Maria und Giulia viel Erfolg beim Regionalfinale im Mai. 

Bilder


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

TRAININGSWOCHENENDE IN RUIT 18. + 19. Januar 2014

Saisonbeginn der TSG TurnerInnen

Die kurze Winterpause nach Weihnachten ist vorüber und die Turner und Turnerinnen der TSG Leonberg haben wieder mit dem Training begonnen.

Um an die Erfolge des Vorjahres anzuknüpfen schickt die Turnabteilung ihre besten 40 Turner/innen Ende Januar für zwei Tage in ein Intensiv-Trainings-Wochenende. Dieses fand am vergangenen Wochenende  im Landes-Leistungszentrum des STB in Ruit statt. Unter der Leitung von Gerhard Weber, Trainer der Turnerinnen der TSV Berkheim (3. Bundesliga und Landesliga, sowie ehemaliger Turner im Bundeskader) und Christa Kröll (Fachgebietsvorsitzende Gerätturnen weiblich des Turngau Neckar-Teck) absolvierten die Leonberger ein anstrengendes und anspruchsvolles Training. Im Vordergrund standen die Verbesserung der koordinativen Fähigkeiten, Kraftaufbau-Übungen, sowie die Erarbeitung und Verbesserung der für die kommenden Wettkämpfe anstehenden Elemente.

Bis zum Beginn der Wettkampfsaison im Februar 2014, steht allerdings allen Turnern noch eine intensive und anstrengende Trainingszeit bevor.

Bilder


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Neuigkeiten

Juniorcamp 2017 - Die Anmeldung hat begonnen. Meldet euch jetzt an!
Zum Artikel
Redaktionsschluss für VN 01/2017 ist der 31.01.2017
Zum Artikel



Informationen

Turn- und Sportgemeinschaft Leonberg 1849 e.V.

Postanschrift:
Geschäftsstelle
Strohgäustraße 6
71229 Leonberg

Tel.: +49 (0)7152 / 23988
Fax: +49 (0)7152 / 3580221
 
Impressum:

Verantwortlich als Diensteanbieter im Sinne des Presserechts und des § 6 des Mediendienstes - Staatsvertrages (MDStV):


TSG Leonberg e.V.


Postanschrift:

TSG Leonberg e.V.
Strohgäustraße 6
71229 Leonberg


Fon: +49 (0)7152 / 2 39 88
Fax:  +49 (0)7152 / 3580221


E-mail: tsg-leonberg@t-online.de
 
E-mail Mitgliederverwaltung: mitglieder@tsg-leonberg.de
 
Homepage: www.tsg-leonberg.de
 

Bankdaten:
 
Inhaber: TSG Leonberg 1849 e.V.
Bank: KSK Böblingen
Konto-Nr.: 8727732
BLZ: 60350130
 
IBAN: DE75 6035 0130 0008 7277 32
BIC: BBKRDE6BXXX
Gläubiger-ID: DE82ZZZ00000466518
 
 
Spenden können Sie uns gerne über unser Spendenkonto zukommen lassen:
 
Inhaber: Turn- u. Sportgemeinschaft Spendenkonto
Bank: KSK Böblingen
Konto-Nr.: 8893776
BLZ: 60350130
 
IBAN: DE33 6035 0130 0008 8937 76
BIC: BBKRDE6BXXX
 
 
Vorsitzender: Harald Hackert
Webmaster: Daniel Metzger

IntelliOnline
STB Turnschule